Frage von urmi77, 21

Ich habe einen Neuwagen auf Ratenzahlung gekauft und später Insolvenz angemeldet, der Kreditgeber will nun den Gesamtbetrag, was kann passieren?

Moin zusammen. Ich habe einen Neuwagen auf Ratenzahlung gekauft und später Insolvenz angemeldet. Der Kreditgeber will nun Gesamtbetrag , was nicht geht, was kann passieren?

Antwort
von Primus, 18

Der Wagen wird konfisziert und verkauft. Den Erlös erhält der Kreditgeber.

Du hast doch wohl dem TH auch diese Verbindlichkeit angegeben?

 Bei der Eröffnung des Insoverfahrens sind alle Verbindlichkeiten anzugeben!!

Einen Gläubiger nicht anzugeben und dann diese Verbindlichkeit weiter zu zahlen, während die anderen Gläubiger durch den TH entsprechend der Quote bedient werden, wird höchstwahrscheinlich zur RSB-Versagung führen.

Antwort
von wfwbinder, 16

Im Normalfall ist der Wagen ja an den Kreditgeber sicherungsübereignet.

Also lässt der Kreditgeber den Wagen pfänden und über den Gerichtsvollzieher versteigern. Davon wird der Kredit getilgt.

Bringt die Versteigerung mehr, bekommst Du das Geld ausgezahlt. Bringt die Versteigerung zu wenig, wirst Du Schulden übrig behalten.

Kommentar von Primus ,

Geht überschüssiges Geld aus dem Verkauf nicht an den TH?

Kommentar von wfwbinder ,

@Primus. Nein, das muss aber der betreffende selbst dorthin bringen.

Kommentar von urmi77 ,

Moin, ich danke wfwbinder und Primus ganz herzlich für ihre Antworten. Ihr habt mir damit geholfen und einen Weg aufgezeigt, wie ich aus dem Schlamasssel komme. Nochmals danke und schönen Abend noch urmi77

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten