Frage von kimluis,

mit 60

uich habe bis zum 9.4.2013 krankengeld (15 Monate) erhalten, jetzt habe ich beim arbeitsamt arbeitslosengeld beantragt, die haben abgelehnt mit der begründung ich könnte nur noch weniger als 15 stunden wöchentlich arbeiten, und müßte ewerbsminderungsrente beantragen, bin 60 jahre alt. ist das rechtens????

Antwort
von althaus,

Jetzt musst Du Dich entscheiden was Du willst: 1) Erwerbsminderungsrente oder 2) ALG1. Wenn Du die Erwerbsminderungsrente willst dann laß Dich weiter Krank schreiben. Bis 18 Monate d.h. 78 Wochen zahlt die Krankenkasse Krankengeld, dann wirst Du ausgesteuert und erhälst nichts mehr. Vielleicht hast Du ja Glück und bekommst bis dahin die Rente, was ich bezweifle. Der Antrag bis zur Bewilligung kann gut 6 Monate dauern. Zudem mußt Du mit Gutachten und Atteste nachweisen können, daß Du für die EU Rente berechtigt bist und entsprechend Krank bist. Da wäre es anzuraten einen Berater des VdKs oder SOVD hinzuzuziehen. Werde Mitglied, kann sich lohnen, vor allem dann wenn man sich nicht auskennt. .....ODER...Du bist Gesund und läßt Dich von Deinem Arzt Gesund schreiben. Zudem musst Du natürlich noch die Voraussetzungen für das ALG1 erfüllen, dann erhälst Du Arbeitslosengeld 1 für 12 Monate. Dein Gesundheitszustand entscheidet nunmal wie Du weiter vorgehen kannst.

Antwort
von qtbasket,

Na Ja - OB DAS RECHTENS IST, das wird wohl ggf. ein Sozialgericht per Urteil feststellen.

Zumindest ist die Sicht des Jobcenters nachvollziehbar - du bis mit mehr als 78 Wochen Krankengeld ausgesteuert, und ein Anspruch auf ALG 1 wird nicht wohl nicht unbedingt gesehen.

Wer 78 Wochen Krankengeld in Anspruch nimmt, könnte einen Anspruch haben, dass Arbeitslosengeld 1 auf der Grundlage von 24 Monaten zurückliegend berechnet würde. Ob das zutrifft, kann man nur sagen, wenn man die genauen Umstände kennt.

Der Hinweis eine Erwerbsminderungsrente zu beantragen, ist zulässig und nachvollziehbar.

Fazit: ohne gute Beratung durch einen Fachanwalt für Sozialrecht wird das Jobcenter seine Sicht der Dinge rechtlich durchsetzen.

Antwort
von Anna61,

Rechtens ist es dass du Erwebsminderungsrente beantragen musst.

Allerdings müssen sie dir bis zur Entscheidung ob Rente gewährt wird oder nicht nach § 125 SGB III Arbeitslosengeld I bezahlen. In deinem Alter ist das für 2 Jahre.

LG Anna

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten