Frage von bobbla49, 25

mir wurde ein Kleinkredit über 3000 EUR versprochen, soll aber im voraus 170 EUR an Direkt Finanz bezahlen, ist das normal?

Antwort
von Luscinia, 16

Das ist bei diesen Kreditvermittlern wohl üblich, aber ob Du nachher wirklich den Kredit bzw. das Geld bekommst, auch wenn Du die Gebühr bezahlt hast, steht in den Sternen. Mit solchen Firmen sollte man sich nicht einlassen, wenn man es irgendwie vermeiden kann. Auf jeden Fall erst mal ganz genau die Vertragsbedingungen lesen! Wird Dir ein Kredit garantiert? Oder steht da nur sowas wie "wir nehmen erst mal die Gebühr von Dir und dann schauen wir mal, ob wir kreditmäßig was machen können".?

Antwort
von Sammy760, 14

Für welche Dienstleistung werden die 170€ verlangt? Wurde das im Vorfeld kommuniziert?

Einen passenden Darlehensgeber zu suchen, macht auf alle fälle Arbeit. Kein Mensch arbeitet umsonst. 

Die meisten Finanzierungsvermittler bekommen Provisionen für die Vermittlung von Darlehen. 1 - 2% der Darlehenssumme ist üblich. Bei 3.000€ wären das max. 60€. Damit ist der Aufwand für eine Recherche NICHT gedeckt. Deshalb finde ich legitim Honorar dafür zu verlangen. Im Gegenzug, dürfte jedoch keine Provision zusätzlich eingestrichen werden bzw. die Revision an Dich durchgeleitet werden.

Ob jedoch eine Bank Deinen Darlehenswunsch begleitet, kann von vornherein nicht garantiert werden. Das ist abhängig von Deiner Bonität und Schufa.

Fazit: Ein ergebnisunabhängiges Pauschalhonorar zu verlangen ist legitim, wenn eine Leistung erbracht wird. Es ist damit jedoch keine Garantie für die Zuteilung eines Darlehns verbunden.

Anm.: Bei 3.000€ Darlehenswunsch, könnte auch ein Dispo eine Lösung sein. Damit würdest Du Dir die Bearbeitungsgebühr von 170€ sparen und mit diesem Geld besser den Dispo tilgen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten