Frage von ingrid51 14.04.2010

Minijob im Unternehmen,Wieviel % zahlt jeder, wer meldet an

  • Antwort von wfwbinder 14.04.2010
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Soweit es im Bereich des Miniob, auch 400,- Euro-Job ist, zahlt die Sozialversicherung der Arbeitgeber pauschal mit 30,77 %.

    Er muss Dich bei der Minijobzentrale anmelden.

    Wenn das Deine einzigen Einkünfte sind (oder falls Ehepaar der Ehegatte ur im Bereich von 12-13.000,- im Jahr verdient, kannst Du das über Lohnsteuerkarte abrechnen.

    Sonst ist es günstiger, wenn es mit 2 % pauschal durch den arbeitgeber versteuert wird. die bis zu 8,- Euro darf er Dir ab abziehen.

  • Antwort von Rentenfrau 15.04.2010

    Der Arbeitgeber muß den Minijob anmelden, und zwar bei der Knappschaft. Der Chef zahlt auch die pauschalen Beiträge zur Renten- und Krankenversicherung, außerdem zahlt er noch die Unfallversicherung und etwas Umlage (für Lohnfortzahlung Krankheitsfall). Wenn Du einen Aufstockungsbeitrag von ca. 4,5 % zahlst, könntest Du aus dem Pauschalbeitrag zur Rente einen Pflichtbeitrag (wichtig für spätere Rente und Schutz bei Erwerbsminderung) machen. Krankenversichert bist Du durch den Job NICHT. Der Arbeitgeber kann den Job mit 2 % pauschal versteuern, darf Dir das aber in Rechnung stellen, denn Lohnsteuer wäre eigentlich von Dir zu zahlen. Die Prozentzahlen hat Kollege wfwbinder schon angegeben.

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!