Frage von studi22,

Minijob aussen vor bei Steuererklärung und Sozialversicherungen - auch für Studenten?

ist ein Minijob aussen vor bei der Steuererklärung? Muss man den nicht angeben? Hat der keine Auswirkung auf die Steuerquote?

Noch was: hat ein Minijob (demnächst bis 450 Euro) keine Relevanz bei weiteren Tätigkeiten bzgl. der Sozialversicherungen? Oder wird hier der Verdienst mit eingerechnet? Ich denke hier speziell an die GKV.

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Arbeitsrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von barmer,

Hallo, steuerlich und SV-pflichtig ist da alles erledigt, wenn der Arbeitgeber die Pauschale zahlt.

Aber bei jedem EUR oberhalb von 400 EUR endet die beitrAGSFREIE KV über die Eltern.

Diese Grenze wurde für 2013 m.W. bisher nicht erhöht !

Auch zählen die Stunden im Minijob bei der 20-Stunden-Grenze, die man als Student dauerhft ohne SV-Pflicht arbeiten darf , mit. (Ausnahme: Rentenversicherung zahlt man ab 400 EUR immer) (sog. Werkstudentenprivileg)

Viel Glück

Barmer

Kommentar von barmer ,

Nachtrag:

Im Internet finden sich auch noch teilweise falsche alte Werte, aber die Grenze für die Familienversicherung ist auch auf 450 EUR erhöht worden.

Kommentar von studi22 ,

also ist bei der SV-Pflicht der Minijob relevant, wie viele Stunden gearbeitet werden, was verdient wird.

Das mit der Familienversicherung kenne ich, die 20h-Grenze auch. Die Erhöhung ist mir neu.

Antwort
von Kevin1905,

Sofern der Arbeitgeber die pauschale Lohnsteuer von 2% auf dich abwälzt müsstest du ihn angeben, ist aber ehr der Ausnahmefall.

Für bestehende Arbeitsverhältnisse ändert sich nichts zum 01.01. Geringfügigkeitsgrenze bleibt bei 400,- € bis zum 31.12.2014.

Die Anhebung auf 450,- € und die Sache mit der Rentenversicherungspflicht betrifft neu beginnende Arbeitsverhältnisse.

Antwort
von billy,

Nein der Minijob ist für die Steuererklärung nicht relevant, denn das Einkommen wurde ja bereits pauschal versteuert.

Antwort
von Rentenfrau,

Ein Minijob wird meistens durch den Arbeitgeber pauschal versteuert, damit ist der Steuerschuld genüge getan, sozusagen. Der Minijob muß also nicht in der Steuererklärung auftauchen, da er schon abgerechnet ist, wenn ich das mal laienhaft so sagen darf. Der Minijob bedeutet, daß man nur einen ausüben darf, man kann nicht mehrere Nebenjob haben, sonst werden ALLE in der Sozialversicherung voll pflichtig.

Kommentar von studi22 ,

ich will aber wissen, ob ich als Student diesen Job angeben muss bei der Steuer. Auch wenn ich auch Steuerkarte mit der 6 arbeite, könnte man sagen, der Arbeitgeber hat sich um alles gekümmert, was ja nicht stimmt.

Bei Bafög, Krankenkasse etc. spielt der Minijob eine Rolle. Und daher die Frage, ob er auch bei der Steuer eine Rolle spielt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community