Frage von studi22,

Minijob als Student und neue Regelungen

haben auch Studenten die Möglichkeit, nun 450 p.M. bei einem Minijob zu verdienen?

Und was ist davon zu halten, dass man explizit gegen die Beiträge an die Rentenversicherung widersprechen kann. Sollte man das als Student machen?

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Arbeitsrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von Lissa,

Ich würde als Student nicht auf die Versicherungspflicht verzichten.

Wenn du später in der Rentenversicherung bleibst, brauchst du z.B. 35 Versicherungsjahre, um mit 63 eine vorgezogene Altersrente zu bekommen.

Außerdem baust du dir damit einen Versicherungsschutz für eine Erwerbsminderungsrente oder auch Reha-Leistungen auf und hast die Berechtigung für Riesterzulagen.

http://www.einfach-teilhaben.de/DE/StdS/Alter/Rente_Ruhestand/Erwerbsminderung/e...

Kommentar von studi22 ,

das sind gute Argumente. Danke!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten