Frage von lebendee, 3

Mindestlohn und Vergütungsgruppe

Hallo, ich befinde mich in der Lohngruppe 3 (8,37 Euro) bis 31.12.2014. Seit dem 01.01.2015 ist der Mindestlohn, dass heißt Lohngruppe 1 bis 3 beträgt 8,50 Euro. Ist das rechtens?

Antwort
von lebendee, 3

Das heißt ja, dafür, dass ich mehr leiste (Verantwortlicher) ,werde ich bestraft und erhalte den selben Lohn wie Alle, die keine Verantwortung tragen müssen? Dann kann ich mich ja auf die Lohngruppe 1 schreiben lassen. :-(?. Muss dies nicht prozentuall (Spanne) angepasst werden wie die Lohngruppen vorher waren? Der Lohn in Lohngruppe 1 betrug 7,29 Euro.

Antwort
von gandalf94305, 2

Aber natürlich. Freue Dich doch, daß Du 0,13 EUR je Stunde mehr bekommst. Wo ist das Problem?

Kommentar von Snooopy155 ,

Ob sich der Betreffende freuen darf ist noch offen, denn wenn es noch irgendwelche Lohnzulagen gibt, die 13 Ct je Stunde übersteigen, dann sind die Bedingungen des Mindestlohns erfüllt.

Antwort
von wfwbinder, 2

Das ist die Folge eines solchen Gesetzes.

Es stellt sich natürlich die Frage nach Gerechtigkeit, aber ich bezweifele, dass die Tarifpartner das wieder differenzieren werden, wo ja die meisten Tarifabschlüsse eher nivellieren, anstatt zu differenzieren.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten