Frage von marix,

Mieter verweigert Zugang zum Sicherungskasten

Ich habe zwei Wohnung die ich im selben Haus vermiete. Früher war das mal der selbe Wohnbereich, aber ich habe es umbauen lassen, so dass es jetzt zwei Wohnung sind. In der einen Wohnung ist der Sicherungskasten für beide Wohnungen. Das war nicht so ganz durchdacht, aber wurde damals einfach nicht bemerkt. Mit diesem Mieter, der mit dem Sicherungskasten, habe ich viele Probleme, dass es jetzt sogar zu einer Räumungsklage kommt. Unter anderem verweigert er jeglichem Zugang zu der Wohnung und dem Sicherungskasten. Meine anderen Mieter haben jetzt die Sicherung für einen Teil der Wohnung rausgehauen und haben da jetzt keinen Strom . Die wollen natürlich wieder Strom, aber ich weiß nicht was ich machen kann, wenn der andere nicht mal die Türe öffnet? Die ohne Strom haben mir jetzt mit Mietminderung gedroht, was ich auch irgendwo verstehen, kann aber ich weiß nicht wie ich das Problem lösen kann?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Privatier59,

Das ist der klassische Anwendungsfall für den Antrag auf Erlaß einer einstweiligen Verfügung. Geh zum Anwalt, der macht das für Dich und so was geht blitzschnell!

Antwort
von qtbasket,

Du bekommst bei Gericht sofort einen Titel, so dass du dir mit Gerichtsvollzieher und Schlüsseldienst Zugang zum Sicherungskasten bekommst - allerdings die Kosten musst du vorstrecken und bleibst vermutlich auch darauf sitzen.

Ansonsten muss jetzt von dir sofort die außerordentliche Kündigung des Mietvertrages vorgenommen werden, auch diese solltest du per Gerichtsvollzieher zustellen lassen - und du solltest auch schleunigst die Räumungsklage anstrengen.

Du kannst nicht zuwarten !!!

Antwort
von Helge001,

Das heißt doch, es ist Gefahr im Verzug. Dafür gelten doch Sonderrechte. Der Mieter muss dich in die Wohnung lassen. Anscheinend hat der Mieter etwas zu verbergen. Notfalls würde ich das über die Polizei machen.

Kommentar von senior9 ,

Von den drei bisherigen Antworten ist diese die einzig richtige. Gefahr im Verzug! Allerdings muss der Mieter den Vermieter nicht in die Wohnung lassen, hingegen die Polizei schon.
Aber, da die anderen Mieter weiterhin dort wohnen, kann die Beeinträchtigung nicht so groß sein. Evtl. hilft eine Androhung, dass in zukünftigen Fällen die "guten" Mieter sich auf Kosten (Abzug von Kaution) des "bösen" Mieter ein Hotelzimmer nehmen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community