Frage von HubertusQ, 12

Mieter nach Kündigungsklage “geflohen”

Ich hatte große Probleme mit meinen Mietern. Letztlich musste ich im November eine Kündigungsklage einreichen. Es standen Mieten aus und so weiter. Die Klage liegt momentan im Gericht und als ich letztens bei der Wohnung war konnte ich durchs Fenster sehen (Erdgeschoss) dass die Wohnung komplett leer ist. Die sind einfach abgehauen. Ich habe jetzt zwei Fragen. Erstens, muss ich jetzt noch eine andere Klage stellen oder ist mit der Kündigungsklage schon alles in die Wege geleitet, damit ich meine ausstehenden Mieten bekomme. Und zweitens, muss ich abwarten bis die Klage bearbeitet wurde oder kann ich die Wohnung wieder ab sofort vermieten?

Antwort
von Snooopy155, 12

Wenn Du den Rechtsweg beschreiten willst, mußt Du den Klageweg beschreiten und das Ergebnis abwarten bis Du die Wohnung betreten kannst.

Wenn Du Dir aber sicher bist, dass bei den Mietern sowieso nichts zu holen ist und Du die ausstehenden Mietzahlungen abschreibst und es Dir daran gelegen ist, die Wohnung möglichst schnell wieder vermieten zu können, würde ich per Einwurfeinschreiben an den Mieter mir die Zustimmung holen, den Mietvertrag mit sofortiger Wirkung als aufgelöst zu betrachten, wenn Du innerhalb einer gesetzten Frist keinen Widerspruch erhälst. Dieser Weg ist juristisch sicherlich eine Gratwanderung, aber wenn der Mieter verschwunden ist, wird er auch keine Klage gegen Dein Vorgehen einreichen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten