Frage von narcotik,

Miete und Heimreisen als Werbungskosten steuerlich absetzbar?

Hi!

Da ich als Student ja auswärtig untergebracht bin, habe ich mir überlegt, ob ich den Mietaufwand meiner Studentenbude und die wöchentlichen Heimreisen eigentlich auch von der Steuer absetzen kann? Mein Zimmer am Studienort ist ja "berufsbedingt", genauso wie die Heimreisen an den Wochenenden. Es sei noch zu erwähnen, dass ich vor dem Studium eine kfm. Ausbildung gemacht habe und jetzt BWL studiere, was wohl als "Fort-" bzw. "Weiterbildung" betrachtet werden kann, was wiederum eine Absetzung als Werbungskosten rechtfertigen würde.

Problem könnte Folgendes seien: Zwar bin ich als Mieter eingetragen, allerdings hatte ich wg. der Zweitwohnsitzsteuer meines Studienortes auch den Erstwohnsitz eben dorthin verlegt. Ich vermute mal dass man deswegen nicht von "auswärtiger Unterbringung" sprechen kann und mir das Absetzen der Miete dadurch versagt wird.

Weiß jemand etwas Näheres oder hat selbst Erfahrung damit gemacht?

Habe bereits viel im Internet recherchiert, dazu aber nichts wirklich Konkretes finden können?

MfG

Antwort
von Inesundanna,

Was hälst Du denn von einer außergewöhnlichen Belastung? Allerdings müsstest Du für eine solche auch ein zu versteuerndes Einkommen haben und wenn Du einzig Mo - Fr. studierst, wird Dir das Studium als Hauptbeschäftigung gewertet und Einnahmen aus sterpflichtigen Tätigkeiten als Nebenerwerb. Am Besten stellst Du Deine Frage mal an Kommilitonen im höheren Semester oder bemühst einen Prof. ,.der mit Steuern zu tun hat.

Es ist immer vom Einzelfall abhängig, welche Einnahmequellen zu welchem Zweck? finanzierst Du das Studium aus Deinem vorhandenen Vermögen oder über einen Kredit von der Bank? welche weiteren Belastungen, zum Beispiel Frau und Kinder, pflegebedürfftige Angehörige usw., selbst schwerbeschädigt? gibt es außerdem?.Eigentlich ist ein Steuerberater die richtige Adresse, den kannst Du mit Sicherheit absetzen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community