Frage von mona22,

Mietanteil Berechnung bei einer Eigentumswohnung bei Grundsicherung im alter

Wie berechnet man Mietanteile bei einem Antrag auf Grundsicherung, meine Schwiegermutter lebt mit Ihrem Bruder in einem Haus wobei jeder für sich eine eigene Wohnung besitzt. Meine Schwiegermutter zahlt hierbei Nebenkosten an den Bruder und Heizungskosten, sowie Stromkosten an d. Stadtwerke. Was kann in einer Berechnungstabelle den für die Errechnung von Grundsicherung eingeben werden? Und was ist mit den Kosten um die Wohnung instand zu halten, evl. ersetzen von einen neuen Waschbecken? Mona

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Tina34,

http://www.bvkm.de/recht/rechtsratgeber/merkblatt_zur_grundsicherung.pdf

Kommentar von mona22 ,

Vielen Dank, damit kann ich etwas Anfangen! Mona

Antwort
von Rentenfrau,

Die Grundsicherung umfaßt den Regelsatz (Einzelperson 382 Euro) und die angemessenen Kosten der Unterkunft plus Heizung plus Nebenkosten. Wenn sie ihm keine Miete zahlen muß, dann kommen nur die Kosten für die Heizung und Nebenkosten in Betracht. Rücklagen für die Instandhaltung gehen doch mehr den Eigentümer als den Mitbewohner an, würde ich sagen. Wenn sie mitwohnt, könnte er mit ihr einen Mietvertrag abschließen, wenn die Kosten angemessen sind, würden sie vom Grundsicherungsamt übernommen.

Kommentar von mona22 ,

Ein Mietsvertrag gibt es nicht da Meine Schwiegermutter mit Ihren Bruder in einem Haus mit 2 eigene Wohnung (Eigentumswohnung) bewohnen, beide erbten von Ihren Eltern ein Haus das unterteilt ist in zwei 3 Zimmerwohnungen. Sie teilen Heitzkosten, Versicherungen sowie Wasser außer Strom. (jeder hat einen Zähler) Wenn allerdings etwas erneuert werden muss zum Beispiel das Dach wird dies durch zwei geteilt, da der Bruder diese kosten nicht allein Tragen würde. Wie werden solche kosten gedeckt? Aufgrund Ihrer zuwenigen Rente kann sie ja keine Rücklagen schaffen. vielen Dank Mona

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten