Frage von DustyM,

Midijob

Habe demnächst einen 700 € Job. Wirkt sich die Gleitzonenregelung auf die Rente aus. Bin 57 Jahre alt und muss noch bis 66,5 Jahre arbeiten. Nette bekomme ich mit der Gleutzone 10 € mehr. Wie sieht es bei der Rente aus? Lohnt sich der Verzicht auf die Gleitzonenregelung???

Antwort
von muemmel,

Nö. Der Unterschied dürfte etwa 10 Cent pro Arbeitsjahr ausmachen, d. h., Ihre Rente steigt bei Verzicht auf die Gleitzonenregelung und 9 Jahren Arbeit in dem Job um 90 Cent pro Monat.

Kommentar von DustyM ,

Vielen Dank. War sehr hilfreich. Habe den Verzicht durchgestrichen. Dann doch lieber 10 € monatlich.

Antwort
von MadRampage,

Das lässt sich abschätzen:

  • einen Rentpunkt gibt es derzeit für (ganz grob) 6600€ Einzahlungen im Jahr
  • und einen Rentpunkt ergibt derzeit ca. 27€ monatliche, lebenslange Rente
  • 700€ brutto ergibt 68.60 + 68.60 (AN+AG) Beiträge mtl. in die Rente = 1.646€ im Jahr = 0,2494 Rentenpunkte = 6,73€ monatl. lebenslange Rente (für ein Jahr Einzahlung)
  • 700€ brutto Gleitzonenregelung ergibt 63.68 + 68.60 (AN+AG) Beiträge mtl. in die Rente = 1.58/€ im Jahr = 0,2405 Rentenpunkte = 6,49€ monatl. lebenslange Rente (für ein Jahr Einzahlung)

Somit würde ich die 10€ netto mehr nehmen. Falls machbar und möglich würde ich riestern und ca. 15€ monatlich in einen Riester-Banksparplan stecken: nach 9 Jahren kommt so eine Summe von (15x12 + 154) x 9 = 3.006€ plus Zinsen zusammen, die sich wegen zu geringer monatliche Rente auf einen Schlag (steuerpflichtig) auszahlen lassen.

Kommentar von DustyM ,

Danke, Werde ich so machen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten