Frage von epsi99,

"Meldungen zur Sozialversicherung" einscannen und dann wegwerfen?

Die "Meldungen zur Sozialversicherung" muss man ja für die Rente aufheben. Kann ich sie als pdf einscannen und danach die Papierunterlagen vernichten?

Wie ist das mit anderen Unterlagen der Rentenversicherung, z.B. Bescheide über Versicherungsverlauf oder Kontenklärung? Kann ich das Papier entsorgen, nachdem ich die Unterlagen eingescannt habe?

Antwort
von billy,

Es gibt Unterlagen die ich auf keinen Fall schreddern würde, was spricht dagegen eine überschaubare einstellige Anzahl von Ordern im Schrank zu haben. Die eingescannten Dokumente sind wenn sie mal später benötigt werden nichts anderes als profane Kopien.

Antwort
von Zitterbacke,

Nein ! Was ist wenn die Festplatte brennt !!???? Gruß Z... .

Kommentar von EnnoBecker ,

Dann sichert man seine Daten eben von einem der anderen Medien (DVD, Cloud, weitere Festplatten/Computer...) zurück, ist doch klar.

Was ist, wenn der Aktenschrank brennt?

Kommentar von Zitterbacke ,

Bitte . Gib mir eine Antwort .Meine Festplatte ist schon einmal zerschmolzen. Ich war froh meine Akten zu haben .

Kommentar von epsi99 ,

Danke für den Hinweis. Dass ich die digitalen Daten mehrfach sichere und an verschiedenen Orten aufhebe, ist für mich selbstverständlich :-)

Ich scanne sie auch auf jeden Fall ein, da ein älterer Nachbar vor einiger Zeit kurz davor war, unser Mehrfamilienhaus abzubrennen.

Es geht mir darum, ob ich aus irgendwelchen rechtlichen Gründen die Original-Papiere vorweisen können muss, v.a. Unterlagen für die Rente oder ob ich die Papierstapel vernichten kann.

Kommentar von EnnoBecker ,

Wobei die Akten leichter brennen....

Es geht mir darum, ob ich aus irgendwelchen rechtlichen Gründen die Original-Papiere vorweisen können muss, v.a. Unterlagen für die Rente oder ob ich die Papierstapel vernichten kann.

Das ist von Papier zu Papier verschieden. Eine Rentenmitteilung ist doch nur der Ausdruck dessen, was bei der DRB gespeichert ist. Was willst du mit dem Papier?

Kommentar von epsi99 ,

Was willst du mit dem Papier?

Am liebsten will ich das Papier loswerden!!!!

Deutsche Behörden können (aus meiner Sicht) unberechenbar sein, wenn sie unbedingt ein ORIGINAL sehen wollen. Auf allen möglichen Unterlagen der BfA steht "Versicherungsunterlage - Bitte sorgfältig aufbewahren". Ich will schlicht und einfach wissen, ob die das Original-Papier meinen. Ich habe die übrigens schon selber angemailt, aber sie sagten, dass sie niemandem raten können, welche Unterlagen man aufbewahren will...

Kommentar von EnnoBecker ,

aber sie sagten, dass sie niemandem raten können, welche Unterlagen man aufbewahren will...

Aber du erwartest dann HIER eine belastbare Aussage?

Ich kann dir nur sagen, was ich immer mache und dass ich noch nie Probleme hatte.

Antwort
von EnnoBecker,

So halte ich das bereits seit vielen Jahren. Alles, wovon ich nicht die Originale benötige (Verträge), wird eingescannt und dann ab damit in den Shredder. Verträge usw. sind selbstverständlich ebenfalls eingescannt.

Das Ganze selbstverständlich mehrfach gesichert gegen Verlust und gegen Diebstahl.

Meine Daten, meine sämtlichen Unterlagen (sogar mein erstes Schulzeugnis) habe ich damit stets greifbar und vor allem: Es ist immer aufgeräumt.

Kommentar von gammoncrack ,

DH wegen Datensicherung! Die Wichtigkeit wird zu oft unterschätzt.

Kommentar von LittleArrow ,

gegen Verlust und gegen Diebstahl.

Und hoffentlich an zwei verschiedenen Orten (Thüringen und Bayern oder so) und mit jeweils zwei verschiedenen Speichermedien (z.B. Festplatte, DVD, USB-Stick).

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community