Frage von jani2302, 30

Meine Tochter befand sich über einen Monat in meiner Obhut, muss ich für diese Zeit Unterhalt an die KM zahlen?

Meine Tochter befand sich über einen Monat in meiner Obhut, die KM befand sich zur Therapie im Krankenhaus. Am Telefon hatten wir beide abgesprochen, das ich für einen Monat keinen Unterhalt bezahle. Nun habe ich Post von Ihrem Anwalt bekommen und soll diesen nachzahlen. Ich bin ehrlich gesagt damit nicht einverstanden, da ich ja die Lütte versorgt und gepflegt habe. Hat jemand diesbezüglich schon Erfahrungen gemacht und kann mir hierzu eine Auskunft geben?

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Familienrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von gammonwarmal, 19

Da hier nichts Schriftliches vorliegt, wirst Du schlechte Karten haben.

Du hast doch sicherlich ein Umgangsrecht, somit fallen auch Kosten an, wenn die Kinder, z. B. bei Urlaub der Mutter bei Dir sind.

Du müsstest ja dem Gericht, falls es soweit kommt, nachweisen, dass die Höhe des Mehraufwandes dem Unterhalt entspricht. Das ist relativ unwahrscheinlich. Vielleicht kommt es dann zu einer Kürzung von ein paar Prozent.

Das ist zwar nicht in Ordnung, was die KM da macht, aber Du bist relativ chancenlos.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten