Frage von linksaussen,

meine Mitarbeiter wollen sog. Essensmarken als Sozialleistung,bringt mir das steuerlich etwas?

meine Mitarbeiter möchten gerne daß ich Essensmarken, also einen täglichen Zuschuß zum Mittagessen, springen lasse. Welche Vorteile habe ich als Unternehmer davon, diese Wertmarken auszugeben, außer vielleicht zufriedene Mitarbeiter?

Antwort von Lissa,
6 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Jeder Arbeitgeber kann nach den gesetzlichen Lohnsteuerrichtlinien Mitarbeitern einen Essenszuschuss in Form von Restaurant Schecks gewähren. Bis zu 3,10 Euro pro Arbeitstag sind dabei steuer- und sozialabgabenfrei. Dazu muss sich der Arbeitnehmer ab 2007 arbeitstäglich mit 2,67 Euro aus seinem Nettogehalt beteiligen (bisher 2,64 Euro - amtlicher Sachbezugswert laut gesetzlicher Regelung).

Diesen Betrag erhält er über den Restaurant-Scheck komplett wieder zurück. Der maximale Scheckwert pro Arbeitstag liegt somit ab 2007 bei 5,77 Euro (bisher 5,74 Euro). Beteiligt sich der Arbeitnehmer nicht, ist der Sachbezugswert von 2,67 Euro pauschal mit 25% zu versteuern. Diese Pauschalsteuer kann vom Arbeitgeber oder Arbeitnehmer getragen werden.

Firmen können den Restaurant-Scheck gezielt zur Mitarbeiterbindung und -motivation einsetzen: als Gehaltserhöhung, Zusatzleistung oder Prämie. Sie können arbeitstäglich ausgegeben werden oder pauschal bis zu 15 Schecks im Monat.

Maximaler Nutzen aus Unternehmenssicht Für Unternehmen beträgt ab 2007 der maximale finanzielle Nutzen 1.269,40 Euro (bisher 1.262,80 Euro) pro Jahr und Mitarbeiter (Basis: 220 Arbeitstage). Übernimmt der Arbeitnehmer ab 2007 die Pauschalsteuer auf den Sachbezugswert von 2,67 Euro, kann der Arbeitgeber nicht nur bis zu 3,10 Euro, sondern jeden gewünschten Betrag bis maximal 5,77 Euro pro Scheck steuer- und sozialabgabenfrei an den Mitarbeiter ausgeben. Sodexho Pass stellt Unternehmen, Mitarbeitern und Interessierten unter w ww.Mehr-Netto-Effekt.de einen interaktiven Steuerrechner zur Verfügung, der schnell die individuellen Steuervorteile für alle Einsatzmöglichkeiten ermittelt.

Firmen können die Restaurant Schecks online bestellen. Sodexho Pass liefert die Schecks zentral an einen Sitz oder dezentral an Niederlassungen, bei Bedarf nach Kostenstelle oder Abteilung konfektioniert. Die Abrechnung erfolgt je nach Kundenwunsch zentral oder dezentral.

Die Firma muss die Schecks nur an die Mitarbeiter ausgeben. Alles Weitere vom Druck der Schecks über die Verwaltung bis hin zur Abrechnung übernimmt Sodexho Pass. Eine Codierung ermöglicht es, jeden Scheck zurückzuverfolgen. Der Restaurant Scheck wird ähnlich wie Banknoten mit UV-Zeichen fälschungssicher gedruckt.

http://www.vnr.de/artikel/Essenszusch%C3%BCsse:+Bundesregierung+erh%C3%B6ht+Sach...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten