Frage von BeamterBW, 137

Meine Frau (Hausfrau) ist bei mir als beamter in Beihilfe u. PKV, erhält sie im Pflegefall gleich viele Leistungen wie ich als Beamter?

Antwort
von RHWWW, 106

Hallo,

Beamte erhalten für Angehörige einen bestimmten Prozentsatz an Beihilfe. Der Prozentsatz kann höher als bei Beamten oder Pensionären sein. Der Prozentsatz kann je nach Dienstherr unterschiedlich sein.

Die Beihilfe entfällt, wenn die Voraussetzungen nicht mehr vorliegen (z.B. Überschreiten einer jährlichen Einkommensgrenze bei einer selbständigen Tätigkeit oder bei Rentenbewilligung). Vor Veränderungen am besten immer eine schriftliche Aussage der Beihilfestelle geben lassen.

Gruß

RHW

Kommentar von RHWWW ,

Ggf. zeitnah bei einer gesetzlichen Krankenkasse informieren, wie später die Kranken- und Pflegeversicherung als Rentnerin aussehen kann (wenn ein Anspruch auf eine Rente aus der gesetzlichen Rentenversicherung besteht).

Antwort
von barmer, 100

Hallo, zunächst bekommen Beamte und ihre beihilfefähigen Angehörigen von Beihilfe und PKV zusammen die Leistungen entsprechend der Pflegepflichtversicherung. Darüber hinaus bekommen Beamte und Angehörige ggf. auch Leistungen für die "Hotelkosten" entsprechend ihrer wirtschaftlichen Lage, d.h. der Höhe ihrer Einkünfte. Auch die dürfte für Beamte und Ehegatten gleich sein. 

Viel Glück

Barmer

Antwort
von basiswissen, 64

Da es sich um identische Grundlagen handelt, die Ehefrau als Versorgungsberechtigte somit ebenfalls beihilfefähig ist dürfte es meines Wissens keinen Unterschied geben. Im Zweifel mal eine schriftliche Aussage der Beihilfestelle anfordern.

Antwort
von Hanseat, 76

Ja, die Leistungen sind gleich.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community