Frage von endre,

meine bank verweigert mir pkonto weil ich einen disspokredit habe darf sie das

mein konto wurde gepfändet aber weil ich einen dispokredit habe darf ich daraus kein pkonto machen sagen sie

Antwort
von Privatier59,

Diese Frage wurde schon oft gestellt, ua hier:

http://www.recht.de/phpbb/viewtopic.php?t=208410

Einerseits besteht nach § 850k ZPO ein Anspruch auf Umwandlung eines normalen Girokontos in ein P-Konto. Andererseits aber ist die Bank nicht verpflichtet, einen Dispo weiter zu führen und wird es bei Kontenpfändungen ja auch nicht machen wollen. Du kommst also zu Deinem P-Konto nur, wenn Du ein Konto ohne Dispo eröffnest.

Kommentar von anitari ,

Du kommst also zu Deinem P-Konto nur, wenn Du ein Konto ohne Dispo eröffnest.

Oder den bestehenden Dispo ablösen und kündigen.

Kommentar von EnnoBecker ,

Noch so ein Anwärter auf den Literaturnobelpreis.

Aber das Geschreibsel und die Situation - irgendwie passt das zueinander, was?

Antwort
von volksbanker,

Ja das darf die Bank. Du musst erstmal deinen Dispo zurückzahlen (was du wahrscheinlich nicht kannst), dann bekommst du auch ein P-Konto. Vorher geht nichts. Denn der Sinn von einem P-Konto ist neben dem Pfändungsschutz auch die Tatsache, dass es keine Kreditlinie gibt! Du musst das P-Konto im Guthaben führen - der Dispo wird gestrichen.

Du schuldest der Bank Geld, das will diese natürlich wieder sehen. Wenn du Pech hast bekommst du direkt eine Kontokündigung + Aufforderung zum Dispoausgleich. Also sieh zu das du das Konto ausgleichst.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten