Frage von Saebeltiger, 638

Mein Zuschuss zum Job-Ticket wird versteuert.

**Auf meiner Gehaltsabrechnung habe ich festgestellt, dass der gewährte Zuschuss zu meinem Job-Ticket ganz oben auf der Gehaltsabrechnung ZUM Bruttogehalt gesondert addiert und demnach auch mit versteuert. Dann, ganz unten auf meiner Gehaltsabrechnung werden mir unter meinem Gesamtnetto die Kosten für das Job-Ticket abgezogen.

Beispiel

  1. Gehalt xx,xx €
  2. Zuschuss Job-Ticket xx,xx €
  3. Gesamtbrutto xx,xx€
  4. div. STEUERN

  5. Gesamtnetto xx,xx€

  6. Abzug Job-Ticket xx,xx€
  7. Auszahlungsbetrag xx,xx€

Ist das steuerrechtlich i. O.? Kann ich mir meine gez. Steuern für die Job-Ticket-Zuschüsse im Rahmen der Steuererklärung zurückholen? (Zuschuss liegt unter 15,00€)**

Antwort
von hpskiel, 603

Ich gehe davon aus ,dass der Geldwertevorteil versteuert wird.

Antwort
von Tina34, 606

die Frage die sich mir stellt - wird das Ticket wirklich voll versteuert oder vielleicht pauschaliert. Wird nur der Betrag über der 44,- € Freigrenze versteuert etc. etc.

Wenn du etwas genau wissen willst wirst du Zahlen dazu schreiben müssen.

Ansonsten kannst du mal hier schaun:

http://www.scholz-steuer.de/index.php/steuerinformationen-17/items/jobticket-als...

Antwort
von alfalfa, 521

Das ist vollkommen okay. Eure Buchhaltung hat mutmaßlich nur auf die Anforderungen der Darstellung auf der Gehaltsabrechnung reagiert. Im Netto ist alles gleich geblieben nur die Darstellung auf dem Gehaltszettel musste anders dargestellt werden ( Danke Herr Schäuble). Eine Formalie die maximale Verwirrubg auslöst.

Antwort
von billy, 458

Der Zuschuss zum Jobticket ist keine steuerfreie Arbeitgeberleistung.

Kommentar von FREDL2 ,

@billy

ist keine steuerfreie Arbeitgeberleistung.

Völlig überholt! Bis 44,00 kann es durchaus eine steuerfreie Arbeitgeberleistung sein. Der Fragesteller sprach von 15,00. Dessen LoBu ist möglichwerweise ebenfalls nicht auf dem Stand der Dinge.

Antwort
von FREDL2, 441

Steht rechts neben "Zuschuss Job-Ticket xx,xx €" ein P oder ein L?

"P" hiesse, Dein AG hat den Zuschuss pauschal versteuert und die zugehörigen Lohnsteuern gezahlt. "L" heisst, es ist nach Deinen steuerlichen Merkmalen (= Lohnsteuerklasse) versteuert worden und Du hast die Lohnsteuern dafür gezahlt.

Im Fall "L" kannst Du Deine Fahrtkosten voll als Werbungskosten in der Anlage L der ESt-Erklärung angeben - nutzt Dir aber nur dann, wenn Du insges. über 1.000,00 kommst.

Im Fall "P" gibts keine Werbungskosten in Höhe des pauschal versteuerten Betrags.

Der Abzug vom Netto ist in beiden Fällen richtig.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten