Frage von SusanneK,

Mein Mann ist selbständig muss laut Arzt weniger arbeiten, greift hier die Erwerbsminderungsrente?

Hallo! Mein Mann ist seit 8 Jahren selbstständig im Dienstleistungsbereich. Er hatte schon 3 Burn Outs und war schon 2 x längere Zeit in der Klinik. Laut Therapeut und Arzt soll er einfach weniger Arbeit, das diese Zusammenbrüche nicht mehr parsieren. Er hat einen Großkunden nun gekündigt und arbeitet nun nur noch halbtags,verdient aber auch bedeutend weniger. Wir haben zwei Kinder und ich arbeite 20 Stunden die Woche. Das Geld reicht vorne und hinten nicht. Wir waren beim Rentenamt und haben uns informiert bezüglich Erwerbsminderungsrente, dort wurde uns gesagt, dass er seit vielen Jahren keine Beiträge mehr einzahlt und ihm deshalb keine EM-Rente zusteht. Wir sollen nun eine Gehalt auszahlen um Beiträge einzuzahlen. Weil wir keine GmbH haben ist eine Gehaltsauszahlung an Geschäftführer nicht möglich. So, was tun wir jetzt????? Kann man hier einen Ausweg finden um schnellstmöglich an eine EM-Rente zu kommen? Wenn nicht muss ich Ganztags arbeiten gehen und mein Mann muss Hausmann werden, ohje.

Antwort
von Rentenfrau,

Für die Erwerbsminderungsrente müssen 2erlei Voraussetzungen erfüllt sein: die medizinische (also es muß teilweise oder volle Erwerbsminderung vorliegen, als Arbeiten zwischen 3 - unter 6 h möglich oder nur noch Arbieten unter 3 h). Dazu muß der Versicherte die verischerungsrechtlichen Voraussetzungen haben, 5 Jahre Beiträge irgendwann und dann 36 Monate Pflichtbeiräge in den letzten 5 Jahren VOR Eintritt der Erwerbsminderung. Man kann nicht erst erwerbsunfähig werden und DANN erst einzahlen, das geht nicht. Denn die Rentenversicherung prüft beim Rentenantrag sehr genau, WANN die Erwerbsminderung eintrat. Wenn er noch nicht voll erwerbsgemindert ist, könnten die Pflichtbeiträge helfen, aber hierzu muß er eben pflichtversichert sein.

Antwort
von Anna61,

Hallo SusanneK,

deine Mann hat leider keinen Anspruch auf eine Erwerbsminderungsrente, da er die versicherungsrechtlichen Voraussetzungen nicht erfüllt.

Um Erwerbsminderungsrente zu bekommen muss man sowohl die medizinischen als auch die versicherungstechnischen Voraussetzungen erfüllt sein.

Die medizinischen Voraussetzungen entscheidet ein Gutachter ob es ausreicht oder nicht.

Die versicherungstechnischen sind eindeutig: In den letzten 5 Jahren muss er mind. 3 Jahre in die Rentenversicherung einbezahlt haben. Wenn er diese Voraussetzung nicht erfüllt hat wird er auch keine Rente bekomme. Leider.

LG Andrea

Antwort
von Niklaus,

Das Gesetz sieht vor

  • Volle Erwerbsminderungsrente, erhält wer weniger als 3 h arbeiten kann pro Tag
  • Halbe Erwerbsminderungsrente, erhält wer mehr als 3 aber weniger als 6 h pro Tag arbeiten kann.

Eine andere Regel gibt es nicht.

Kommentar von Anna61 ,

und wer dazu die versicherungsrechtlichen Voraussetzungen erfüllt hat. Sonst gibts nix, egal wie viel oder wie wenig man noch arbeiten kann

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community