Frage von stromer400,

Mehwertsteuer-Wasserinstallation

In unserem Haus soll der Wasserverteiler ertüchtigt (erneuert) werden. Da es sich um Trinkwasser handelt meine Frage: Mit welchem Mehrwertsteuersatz sind diese Arbeiten zu versteuern.

Antwort von EnnoBecker,
4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Reparaturleistungen unterliegen dem Normaltarif, also mit 19%, warum?

Kommentar von stromer400,

warum? weil der Bundesfinanzhof 2008 mit AZ VR61/03 entschieden hat, dass das Herstellen eines Wasseranschlusses mit dem ermäßigten Steuersatz von 7% zu versteuern ist. Warum soll das bei Reparaturen anders sein?

Kommentar von EnnoBecker,

Warum soll das bei Reparaturen anders sein?

Weil man Urteile auch ruhig mal durchlesen sollte. Dann wird klar, warum das anders ist.

Alternativ könnte man darüber nachdenken, ob das Legen eines Anschlusses zum Zwecke der Versorgung mit Wasser nicht doch etwas anderes ist als die Reparatur eines solchen Anschlusses, die ja schließlich nicht zur Versorgung führt, weil die ja schon besteht.

Kommentar von LittleArrow,

@stromer400: In der Frage ist vom Wasserverteiler (und dessen Reparatur) die Rede, nicht vom Wasseranschluss (und dessen Erstverlegung). Sind das nicht unterschiedliche Sachverhalte?

Kommentar von EnnoBecker,

Dieser Unterschied Verteiler - Anschluss ist mir nicht bewusst.

Antwort von robinek,

Erneuerung ist wohl als Reparatur zu sehen und wird von einem Mehrwertsteuerpflichtigen Handwerksbetrieb ausgeführt

Kommentar von EnnoBecker,

Frage: Mit welchem Mehrwertsteuersatz sind diese Arbeiten zu versteuern.

Kommentar von Meandor,

Mein Haushandwerker schreibt mir immer Rechnungen ganz ohne MWSt. Darf der das dann überhaupt reparieren?

Kommentar von EnnoBecker,

Er ist entweder kein Unternehmer, oder Kleinunternehmer, oder du hast es geschafft, dein Reparaturbedarf hoheitlich ist.

Kommentar von LittleArrow,

".... hoheitlich oder exterritorial ist." :-))

Vielleicht sollte Meandor seinen Haushandwerker bitten, bei stromer400 auszuhelfen. Das wäre doch die Lösung zur Wegdefinition der MWSt!

Kommentar von EnnoBecker,

Nun schimpf mal nicht. Erstens hat er sich wirklich Gedanken gemacht. das hebt ihn von der Masse ab.

Und zweitens hat mir einer ein "dass" geklaut.

Kommentar von LittleArrow,

Ich schimpfe doch gar nicht, sondern erweitere die Chancen, eine MWSt-Befreiung bzw. -Nichtzuständigkeit hinzubekommen. Das dass war schon klar und wird übersehen, so wie ein Komma vor dem oder.

Aber ich warte noch auf Meandors Rückmeldung. Sein Spezi könnte vor Ort auch klären, ob es einen Unterschied zwischen Verteiler und Anschluss gibt.

Kommentar von EnnoBecker,

Da gehört an sich auch kein Komma hin, aber ich wollte einen Einschluss haben.

Mich würde nicht wundern, wenn irgendein FG auch die Reparatur in die 7% pressen würde.

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Verwandte Tipps

Fragen Sie die Community