Frage von astara,

Mehrverdienst

Arbeite im Altenheim und bekomme 975,-Euro brutto,mein Sohn ist in Ausbildung wohnt noch bei mir. Da ich die Privatinsolvenz laufen habe gibt es ja bestimmte Gesetze. Ich hätte die Möglichkeit im Altenheim mehr zu verdienen.Was zählt dann für die Berechnung,einige sagen ich könnte bis 1400,-brutto verdienen mit einem Kind ohne das was gepfändet wird,wie lange zählt mein Sohn als unterhaltspflichtig.Es ist so schwierig das ganze. Weiß einer Rat,danke.

Antwort
von ellaluise,

Die Pfändungsfreigrenze rechnet sich nach Nettolohn. 1029,99 netto ohne unterhaltberechtiger Person 1419,99 netto mit unterhaltsberechtiger Person.

Ich glaube dein Sohn ist mind. während der Ausbildung als unterhaltsberechtigte Person zu sehen. Du wirst also nicht darüber kommen und wenn, ist es auch nicht wirklich schlimm wenn du 20-30€ oder so abführen musst.

Kommentar von astara ,

Vielen lieben Dank für die Antwort.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten