Frage von unternehmerin, 11

Maßgefertigtes Dirndlkleid, zum 3. Mal falsch genäht muß ich es noch nehmen?

Ich hab ein sündhaft teures Dirndlkleid in Auftrag gegeben, es sollte längst fertig sein-mußte nun aber 3 x nachgebessert werden-mir reichts! Kann ich vom Auftrag zurücktreten? Kaputte Geräte muß man ja auch nur 2 x nachbessern lassen!

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Vertragsrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von wfwbinder, 9

Mal wieder eine Problematik, die nciht in einem Satz zu beantworten ist.

"..es sollte längst fertig sein.."

Gab es einen festen Ablieferungstermin, wie "muss zum Oktoberfest fertig sein, da will ich es tragen" oder nur ein Zeil, ich hätte es gern noch im Oktober?

Wurde die Nachbesserung jeweils mit einer Frist versehen?

Es geht beim Werkvertrag um die §§ 631 ff BGB.

Bei einem Mangel ist gem. § 635 die Nacherfüllung mit Fristsetzung zu verlangen.

Sollte dies Fehlschlagen, kann der Abnehmer gem. § 637 die Mängelbeseitung selbst vornehmen (lassen).

gem. § 636 i.V.m. 323 BGB kann zurückgetreten werden, wenn der Auftragnehmer die Nachbesserung verweigert, oder innerhalb der gesetzten Frist nicht erledigt.

Also mein Vorschlag (weil bisher vermutlich keine Fristen gesetzt wurden), dem Schneider eine letzte Frist zur NAchbesserung setzen und gleich darauf hinweisen, dass bei nicht erfolgreicher Nachbesserung der Rücktritt nach 636 BGB i.V.m. 323 BGB droht.

Antwort
von Grimaldis, 5

mit Garantieleistng beim Händlerkauf wohl nicht vergleichbar...

hab den Verdacht, das fällt eher unter Werkvertrag, wenn der Streitgrund auch ein anderer war in beihängendem Artikel, dürfte der Rechtssachverhalt ähnlich sein und Du wirst die Nachbesserungen akzeptieren müssen http://www.lto.de/recht/nachrichten/n/olg-hamm-urteil-21-u-86-12-nachbesserung-w...

Antwort
von Privatier59, 7

Rechtlich gesehen dürfte es sich um einen Werkliefervertrag i.S.d. § 651 BGB handeln auf den im wesentlichen Kaufrecht anwendbar ist.

Es scheint sich um ein nach Maß gefertigtes Kleid zu handeln und da muß man andere Maßstäbe anlegen als bei Konfektionsware. Für solche Kleidung muß man nun einmal mehrere Anproben in Kauf nehmen, wobei manchmal der Kunde auch selber schuld ist. Es gibt nun mal Menschen mit stark schwankendem Gewicht und demzufolge sich ändernden Körperdimensionen.

Woran es in Deinem Fall liegt, wissen wir nicht. Wenn wirklich nur Unfähigkeit des Schneiders die Ursache sein sollte, würde ich eine letzte Chance zur Nachbesserung geben und dann Rücktritt vom Vertrag androhen.

Kommentar von EnnoBecker ,

Gilt das auch für....

Dirndlkleid

...Scherzartikel?

Kommentar von Privatier59 ,

...kommt immer drauf an, was man reinsteckt.

Kommentar von EnnoBecker ,

ROFL

Kommentar von unternehmerin ,

lieber Privatier59, sei gewiss, ich trage Konfektionsgr. 38 -zum Zeitpunkt der Bestellung wie auch jetzt immer noch- also am Gewicht liegts definitiv nicht! Aber der Gedankengang ist natürlich nachvollziehbar ;-) der Spruch:"was wäre die Welt ohne Männer? Keine Kriege/Verbrechen, nur lauter glückliche -dicke Frauen" kommt ja nicht von irgendwo her!!!! (Spaß beiseite...)

Kommentar von EnnoBecker ,

ich trage Konfektionsgr. 38

Ähm.... hast du nicht Lust, mal am Usertreffen in Berlin teilzunehmen? Wir wären da schon zu zweit.

Kommentar von Privatier59 ,

Enno: Wußte garnicht, dass Du Dirndl trägst. Hoffentlich hast Du stramme Waden!

Kommentar von EnnoBecker ,

Hoffentlich hast Du stramme Waden!

Ick hab ma beim letzten Usertreffen ja nur vastellt, wa.

Dis mit den strammen Waden überlass'ick ma der Beurteilung meiner LAG. Aber wenn du magst, verteile ich gern Nummern. Zieh dir halt eine.

Kommentar von unternehmerin ,

okay -wenn mein Kleid wider Erwarten fertig wird, bin ich dabei :-)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community