Frage von Bernhard123123, 48

Markler hat Adresse von mir ohne Zustimmung an ET weiter geleitet!

Habe einen schwierigen Fall und bräuchte durchaus hier einen Fachlichen Rat.

Ich bin an einer ETW interessiert, und habe über Immobilien Scout eine Wohnung gefunden die über einen Markler angeboten wird. Ich habe mehrere Tage versucht diesen Markler zu erreichen nur ohne Erfolg. Wärend dessen habe ich aber den Hauseigentümer ausfindig gemacht und mir gedacht dass ich ja direkt über ihn gehen kann wenn man den Markler eh nicht erreicht.

Der Markler hat dann nach 2 Tagen zurückgerufen und ich habe mit Ihm einen Termin vereinbart und er forderte mich auf den Besichtigungschein den er mir per Email zuschickt gleich auszufüllen und wieder per Email an seine Adresse zurückzusenden.

Dies habe ich allerdings nicht gemacht weil ich ja mit dem Eigentümer schon Wärend dessen in Kontakt stand.... Der Termin wurde per SMS von mir abgesagt und fand somit nicht statt.

Der Markler hat ohne meine unterschriebenen Besichtigungsschein meine unvollständige Adresse (nur meinen Namen und die Firma wo ich arbeite) an Eigentümer weitergeleitet obwohl kein Besichtigungstermin nicht statt gefunden hat.

Jetzt sagt der Eigentümer dass ihn der Markler unter Druck setzt dass er mir die Wohnung nicht direkt verkaufen darf ohne dass Markler Kosten anfallen ... Der Eigentümer traut sich nicht.

Was kann ich tun, oder wie ist die rechtliche Seite?? Schließlich darf der Markler nicht ohne mein Einverständnis meine Adresse weiterleiten?!

Vielleicht kann mir dazu jemand eine kurzfristige Antwort geben ;)

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Mietrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von LittleArrow, 40

Es hat doch hier offenbar nur der ET ein Problem, wenn Du die Maklerprovision nicht zusätzlich tragen willst. Sage dem ET, dass Du bereit bist, ihm den verlangten Kaufpreis nur unter Abzug der Maklerprovision zu zahlen bereit bist, da Du noch selber die Maklerprovision zahlen mußt. Und alle sind zufrieden. ET glaubt doch ohnehin nicht, dass der geforderte Kaufpreis auch zum Abschluss führt.

Antwort
von Mikkey, 36
mir gedacht dass ich ja direkt über ihn gehen kann

Das hätte Dir (bei den üblichen Maklerverträgen eh nicht geholfen, weil die meistens eine Ausschließlichkeitsklausel enthalten). Wer, glaubst Du, hat wohl den Eintrag beim Immobilienscout generiert?

Was kann ich tun, oder wie ist die rechtliche Seite?? Schließlich darf der Markler nicht ohne mein Einverständnis meine Adresse weiterleiten?!

Sind das drei Fragen und eine Aussage?

Tun kannst Du nichts, als auf die Wohnung zu verzichten oder dem Makler seine Provision zu zahlen.

Wie kommst Du darauf, dass der Makler keine Adressen weitergeben dürfe?

Kommentar von Bernhard123123 ,

Ich suche hier Hilfe reiche antworten und keine blödsinnigen! Fakt ist dass ich weder ein Exposé noch den Besichtigungschein den er mir geschickt hat unterschrieben habe! Er hat aber meinen Namen an den Eigentümer weitergeleitet ohne mein Einverständnis!! Somit könnte er jede beliebige Person an den ET senden, wenn er Provision haben möchte... Sehr unwahrscheinlich dass diese Art von Verträge zu Schließen normal ist.

Letztendlich fand weder Termin noch Adressenaustausch statt! Und so dreist zu sein und dann als Infos meinen Arbeitgeber an den ET weiterzuleiten weil ich meine Mailbox damit besprochen habe, ist doch wohl nicht ganz in Ordnung.

Also falls jemand anderes (vielleicht mit mehr sinnvolleren Argumenten hier drin Anteilnahme hat, wäre ich froh :) ) Sie sind wohl selber eine Markler .... :D

Kommentar von blnsteglitz ,

nu halt mal den Ball flach...... sooooooo bekommst du keine "Hilfe reiche antworten"

du ärgerst dich über den Makler- dann lass deinen Ärger an dem aus- aber nicht an den Usern hier.

Kommentar von imager761 ,
Fakt ist dass ich weder ein Exposé noch den Besichtigungschein den er mir geschickt hat unterschrieben habe!

Und dennoch hast du die von ihm angebotene Immobilie besichtigt, was ohne seine Maklertätigkeit der Inserierung schlicht nicht möglich war. Demnach schuldet du ihm die mit dem Verkäufer vereinbarte Provisionszahlung bei Kaufvertragsschluss.

Ist das so schwer zu verstehen?

Und so dreist zu sein und dann als Infos meinen Arbeitgeber an den ET weiterzuleiten weil ich meine Mailbox damit besprochen habe, ist doch wohl nicht ganz in Ordnung.

Doch, denn tatsächlich gehört das Weiterleiten von Namen und Kontaktdaten eines Interessenten zu der Kernaufgaben eines Immobilienmaklers :-O

Antwort
von patrasto, 31

Bitte nicht so bullig....... Du schreibst selbst, dass Du die Wohnung über Immoscout entdeckt hast ....... hier greift die Ursächlichkeit, das heißt im Klartext, wenn der Makler nicht inseriert hätte, dann hättest Du diese ETW auch nicht gesehen und wenn der Makler Deine Email-Adresse hat, woher hat er diese ? Und weiter, wenn nun der Makler ein qualifizierten Alleinauftrag mit dem Verkäufer abgeschlossen hat, so bleibt dem Verkäufer nichts anderes übrig Dich an den Makler zu verweisen ----- egal was Du in Eigenregie alles veranstaltet hast. Warum willst Du eigentlich den Makler gegen den Verkäufer ausspielen?? ---- klingt etwas unseriös Dein Auftritt ........Der Nachweis für die Möglichkeit eines Kaufvertragsabschluss wurde eindeutig vom Makler erbracht und somit Provision verdient!!

Antwort
von imager761, 28

Wenn die Wohnung von einem Makler inseriert wurde, dürft der einen Maklervertrag mit dem Eigentümer abgeschlossen haben.

In dem Fall ist die Courtage allein dann geschuldet, wenn ein Kaufvertrag zustande kommt.

Ob sich der erfolgreiche Abschluss allein auf die Vermittlung der Vertragsparteien per Inserat begründet wurde oder auf weitergehende Tätigkeiten wie Exposé, Besichtigung usw. erstreckt, spielt überhaupt keine Rolle: §§ 652, 653 BGB.

G imager761

Antwort
von MisterLe, 23

na ja, im endeffekt bist du über die werbung des marklers auf die wohnung gestoßen. Von daher bist du schon irgendwie "sein" interessent. Datenschutz ist in diesem Falle wohl auch kein Problem, da er nur deinen Namen udn nicht die gesamte Anschrift weitergegeben hat.

Antwort
von althaus, 18

Wie hat denn der Makler von Deinem Namen und Adresse erfahren? Das geht doch nur, indem Du ihn kontaktiert hast. Bevor Du Dir irgend welche Gedanken machst, solltest Du prüfen ob die Wohnung überhaupt in Frage kommt. Die Maklergebühr wirst Du so oder so zahlen müssen beim Kauf, denn ohne die online Anzeige vom Makler hättest Du nie was von der Wohnung erfahren.

Kommentar von Bernhard123123 ,

Danke :) Ja ich bin am Objekt selbst vorbei gefahren ja weil ich schon mal auf dieser Baustelle geschäftlich war. Und da stand dann nur ein Schild mit der Tel Nummer des Eigentümers...

Kommentar von Bernhard123123 ,

Und darauf hin ist ein besichtigungstermin mit dem ET direkt entstanden weil ja sich niemand bei mir gemeldet hat... Erst nachdem ich die Wohnung bereits besichtigt hatte!

Antwort
von mig112, 17

Ein Makler ist per Vertrag Sachwalter seines Mandanten, des Verkäufers!

Deine Frage ist an Frechheiten kaum zu überbieten... inkl. sämtlicher Schreibfehler.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community