Frage von Sasuna, 23

Makleralleinauftrag Laufzeit

In unserem Makleralleinautrag steht folgende Klausel, unter Vertragslaufzeit:

Der Auftrag läuft zunächst 6 Monate ab Unterzeichnung dieser Vereinbarung. Wird er nicht unter Einhaltung einer Monatsfrist schrifltich gekündigt, verlängert er sich stillschweigend jeweils um einen weiteren Monat.

Der Vertrag wurde am 26.11.13 von meiner Mutter unterschrieben. Mir wurde gesagt ich habe diesen Vertrag durch das Erbe mit angenommen. Ich habe nichts weiteres unterschrieben.

Wir haben die Kündigung am 17.06.14 abgeschickt und er hat sie am 23.06.14 per Einschreiben erhalten.

Eine schriftliche Bestätigung hat er uns nicht geschickt, obwohl wir in der Kündigung um eine gebeten hatten.

Nun sind wir uns unschlüssig bis wann er denn jetzt tatsächlich gekündigt ist?

Zum 17.07., 23.07., 26.07. oder gar erst zum 01.08.?

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Vertragsrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von wfwbinder, 23

Der Vertrag endet mit Ablauf des 26. 07. 2014.

Der Vertrag hat sich jeweils um einen Monat verlängert, lso jeweils zum 26. des Monats, nachdem er zum ersten Zeitpunkt, 26. 05. nicht gekündigt war.

Die Kündigung ist am 23. 06. zugegangen, also ist der Vertrag zum 26. 07. 2014 wirksam gekündigt.

Antwort
von Privatier59, 21

Ich halte das für den klassischen Fall einer mißglückten Vertragsklausel: Hier wird von Monaten geredet ohne klar zu stellen, ob nun reine Kalendermonate gemeint sind oder nur der entsprechende Kalendertag des folgenden Monats. Da der Vertragstext vom Makler vorgegeben wurde und es sich um allgemeine Geschäftsbedingungen handeln dürfte, sind diese immer zu Lasten des Verwenders auszulegen. Daher wird der 26.07.14 der Kündigungstermin sein.

Antwort
von billy, 19

Zum 26.07.14 ist der Vertrag gekündigt. Ein Einschreiben mit Rückschein wäre die sicherere Variante gewesen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten