Frage von Sethyra,

Mahnung von Finanzamt ohne Grund?

Hallo,

Ich habe soeben in der Schublade meines Freundes gestöbert. Dort fand ich etliche Briefe, Mahnungen. Alles auf seinem Namen - bis auf 3 Briefe des örtlichen Finanzamtes. Diese gingen auf meinen Namen.

Nachdem ich sie geöffnet habe der Schock: Ich soll rund 5.800€ nach bezahlen. Im Anhang eine Auflistung der fälligen Umsatzsteuerbeträge.

Ich stehe gerade vor einem riesigen Fragezeichen. Habe dort schon angerufen, ist aber keiner mehr zu erreichen. Da ich wohl eine schlaflose Nacht haben werde, möchte ich zumindest etwas Rat einholen. Ich habe seit September 2011 keinerlei Einkünfte mehr gehabt. War nie selbstständig oder freiberuflich gemeldet/aktiv. Ich war sehr krank, weshalb mein Freund mich komplett mit finanziert hat.

Was steht mir nun bevor? Oder viel mehr, wie kommt eine so horrende Summe überhaupt zustande? Habe meine Kontoauszüge sofort gecheckt. Alles Kleckerbeträge. Aus Umfrageportalen. Hier mal 5€ in 3 Monaten, da mal 50€ von meinem Freund überwiesen bekommen. Das wars aber auch. Ich zitter gerade am ganzen Körper und bin total geschockt über diese Briefe.

Weiß einer Rat?

Liebe Grüße!

Antwort vom Steuerberater online erhalten
Anzeige

Schnelle und günstige Hilfe für Ihre Steuerfrage. Kompetent, von geprüften Steuerberatern.

Experten fragen

Antwort
von Primus,

Ich meine, dass Dein Freund Dir die richtige Antwort geben kann. Er muss doch wissen, wie und warum diese Briefe in seine Schublade gekommen und wie diese Forderungen zustande gekommen sind.

Hast Du ihn nicht darauf angesprochen? Das wäre wohl das Nächstliegenste oder?

Antwort
von Meandor,

Vor allem mit Umsatzsteuer wird es merkwürdig.

Mein Bauchgefühl sagt, dass es Umsatzsteuerschätzungen sind, denn die erhält man relativ schnell wenn man ein Gewerbe anmeldet und nichts abgibt.

Jetzt ist nur noch die Frage, wer hat das Gewerbe angemeldet?

Antwort
von Privatier59,

Weiß einer Rat?

Wenn das so stimmt, muß Dein Freund Deine Personalien mißbraucht haben. Ich würde umgehend anwaltliche Hilfe nachsuchen. Da steht Dir nämlich jetzt so einiges an rechtlichen Maßnahmen ins Haus. Und von dem Freund würde ich mich trennen.

Antwort
von obelix,

das klingt suspekt. Wenn das so stimmt, dann muss dein Freund davon wissen, denn die Post ging wohl an dich und er hat sie abgefangen. Und wenn die Post auch noch geöffnet war, dann habt ihr nicht nur ein Vertrauensproblem, sondern du ein noch grösseres.

Das Finanzamt verschickt keine Post zum Spass. Und daher ist wohl was dran an den Forderungen. Und die sind gegen dich. Und damit hast du ein Problem, denn das FA kann die Forderungen bei dir eintreiben.

Rat? Du wirst mit deinem Freund reden müssen. Oder wenn du mehr Fakten vor dem Gespräch haben willst, dann nimm Kontakt zum FA auf.

Deine Schilderung lässt Betrug vermuten.

Antwort
von michael78,

hi.... sieht wohl so aus, das dein freund ein gewerbe auf dich angemeldet hat. umsatzsteuer musst du bei einem gewerbe zahlen, bzw. umsatzsteuervorauszahlungen. dein freund hat dann bestimmt die post abgefangen, damit du nicht spitz kriegst das es auf dich läuft....meine theorie....

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten