Frage von subonaut, 45

Macht es sinn mit der Bank über Depotkosten zu verhandeln?

Kann es sinnvoll sein mit der Bank über Depotkosten zu verhandeln oder sind diese in der Regel nicht verhandelbar?

Antwort vom Steuerberater online erhalten
Anzeige

Schnelle und günstige Hilfe für Ihre Steuerfrage. Kompetent, von geprüften Steuerberatern.

Experten fragen

Antwort
von Schwedeneck, 45

Verhandeln ja! Aber bei den Filialbanken kommt es immer auf den FD-Leiter an. Also auch mal bei einer anderen Filiale versuchen. Bei der Commerzbank Premium Depot liegt der normale Preis bei 1,45 % % lt. FAZ geht es aber auch bis 0,9% runter, also handeln wie auf dem Basar.

Antwort
von houston, 43

je nach dem wie kapitalstark du bist, kommt dir die Bank auch entgegen-ist doch auch beim aushandeln von Zinsen für Guthaben so, für Kredite bei genügend Sicherheiten, alles Verhandlungssache!

Kommentar von Typderfinanzen ,

sorry, deine Antwort trifft vielleicht auf die kleine Reiba Hinterdupfingen zu, aber auf keine Privatbank. Hier kannst du nur verhandeln wenn du das entsprechende Volumen hast, und selbst dann muss es nicht immer was mit Verhandlung werden.

Antwort
von Kevin1905, 40

Depots sollte man eben deshalb nur bei Direktbanken führen.

Antwort
von amadeusmozart, 38

Wenn man schon lange bei der bank Wertpapiere hat, dann lohnt es sich auf jeden Fall zu verhandeln, denn Banken bringen ja öfter mal neue Angebote heraus, die sie theoretisch auch Altkunden anbieten können.

Antwort
von billy, 37

Man könnte es versuchen, ich befürchte nur mit mäßigem Erfolg, es sei denn man hat sehr gute Argumente. Warum sollte eine Bank bereit sein auf Einnahmen zu verzichten?

Antwort
von freelance, 35

verhandeln kann man immer, aber wenn du nur ein kleines Depot hast, wird deine Verhandlungsmacht klein sein.

Ich sehe insofern auch wenig Sinn darin, denn wer für sein Depot zahlt, ist bei der falschen Bank. Es gibt genügend Anbieter mit kostenlosen Depots. Ein Umzug dahin kostet nichts.

Wieso also verhandeln?

Antwort
von Typderfinanzen, 35

Kommt auf das Depotvolumen an, das du mit bringst.

Mit 5000,-€ Kapital brauchst du es nicht versuchen, mit 250.000€ kannst du es schonmal wagen.

Antwort
von gandalf94305, 35

Nein. Das ist Unsinn. Man geht einfach zu einer Bank, die keine Depotkosten verlangt :-)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten