Frage von julchen33,

Macht es Sinn mit dem Anwalt ein Erfolgshonorar zu vereinbaren?

Mein Anwalt hat mir Angeboten dass ich ihn auf der Basis eines Erfolgshonorars bezahlen könnte. Macht dies Sinn für mich oder gehe dann am Ende des Gerichtsverfahrens mit mehr Kosten raus als ich es müsste?

Antwort von Auskunft,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Rechtsanwaltsvergütungsgesetzes (RVG) sieht ab 01.07.2008 vor, dass ein Erfolgshonorar dann vereinbart werden darf, wenn der Auftraggeber aufgrund seiner wirtschaftlichen Verhältnisse ohne die Vereinbarung des Erfolgshonorars von der (außer-) gerichtlichen Geltendmachung seines Rechts absehen würde.

Wann diese Voraussetzung gegeben ist, hängt von den konkreten Umständen des Einzelfalles ab. Es ist eine „verständige Betrachtung“ der wirtschaftlichen Verhältnisse des Auftraggebers notwendig. Dabei werden die finanziellen Risiken und deren Bewertung durch den Auftraggeber berücksichtigt.

Wenn es also aus der Sicht des Auftraggebers angesichts dessen wirtschaftlicher Lage als unvernünftig erscheint, die finanziellen Risiken einer Geltendmachung seines Rechts zu tragen und er daher ohne die Vereinbarung eines Erfolgshonorars davon absehen würde, dann ist eine solche Vereinbarung zulässig.

Doch die Vereinbarung eines Erfolgshonorars bedeutet nicht, dass der Auftraggeber nunmehr von jedem Kostenrisiko befreit ist.

Denn im Falle eines verlorenen Prozesses trägt der Auftraggeber nach wie vor die Gerichtskosten sowie die Kosten des Gegners, welche in der Regel aus den gesetzlichen Anwaltsgebühren bestehen

(ausführlich s. http://www.123recht.net/article.asp?a=29870&ccheck=1)

Antwort von wfwbinder,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Das kommt drauf an. Dafür bist Du vor dem Verust geschütz, wenn es schief geht.

Meines wissens ist aber Erfolgshonorar in D nicht zulässig.

Antwort von amadeusmozart,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Das macht nur Sinn wenn du besonders Risikoscheu bist oder die regulären Anwaltskosten nicht einfach bezahlen kannst. Es kann natürlich sein, dass so ein Erfolgshonorar die Ambitionen eines Anwaltes steigert. Es lohnt sich auch eher nur in einem Fall mit sehr ungewissem Ausgang. Ich würde dir aber allgemein davon abraten...

Sind Sie zufrieden mit Ihrem Besuch auf gutefrage.net?

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Wenn Sie möchten, können Sie uns hier noch Ihre Begründung hinterlassen:

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Bis zum nächsten Mal ...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten