Frage von Viseu, 2

Macht es derzeit noch Sinn, Festgeld für länger anzulegen?

Würdet Ihr derzeit noc für längerfristig Geld anlegen? Würdet ihr beim Tagesgeld bleiben oder auch für 6 Monate fix anlegen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Rat2010,

In Zeiten wie diesen würde ich meine sowieso schon extrem schlechten Möglichkeiten, auf eventuell über Nacht oder am Wochenende kommende Maßnahmen, die einem in seinem Eigentum beschränken können, nicht zusätzlich noch durch die Festlegung auf mehr als einen Tag verschlechtern.

Warum keine Regelung in der Eurozone, dass von Guthaben auf Banken generell 20 % abgezogen werden? Sonst ab 100.000 € und in D ab dem ersten Euro.

Die Finanzkrise in der Eurozone haben wir noch lange und der Phantasie, sie zu bekämpfen sind fast keine Grenzen gesetzt. Ein Abzug von Bankkonten wurde in Zypern schon erfolgreich getestet.

Davor schützt dich kein Tagesgeld aber ich würde mcih damit immer noch etwas sicherer fühlen als mit einem Festgeld.

Kommentar von Candlejack ,

Was soll denn immer dieser Bezug auf Abzug von Bankkonten in Deutschland ?

In Zypern sind die Konten nur geschröpft worden, weil es da jede Menge Schwarzkonten von Russen gibt und die EU inkl. Merkel natürlich nicht bereit waren, DIE auch noch ohne Einbußen zu retten.

Antwort
von SBerater,

nein, denn a) Festgeld bringt meist nur wenig mehr als Tagesgeld und b) das Zinsumfeld kann nur besser werden und sich positiv auf die Konditionen für Festgeld auswirken.

Antwort
von Candlejack,

Also wenn bei Dir längerfristig 6 Monate sind, dann bleib beim Tagesgeld, dann brauchen wir uns aber auch nicht "für länger" zu unterhalten ;-) längerfristig rechnet in Jahren !

Antwort
von robinek,

Hast Du heute schon gelebt? Leg Dein Geld (Du schreibst nicht um wieviel es geht) kurzfristig an dann hast Du auf alle Fälle schneller Zugriff. Leider kennt niemand um Dir einen Rat/Tipp zu geben Deine Einkommens- und Vermögensverhältnisse nicht. Auch Deine Erwartungen an das Leben usw., usw. Geniesse die Zeit, es ist später als Du denkst! 6 Monate können u.U. eine lange Zeit sein und das bei dem geringen Zinsunterschied?! Was die EU anbelangt, wir haben jetzt wieder ein neues Land, Kroatien, welches kurz vor der Pleite steht und nur auf Gelder der EU lauert

Antwort
von althaus,

Wenn man für 6 Monate einen höheren Zins bekommt, warum nicht. 6 Monate ist auch nicht lange.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community