Frage von TineBerlin, 26

Macht eine Pflichtversicherung (Gebäudeversicherung) Sinn?

Hallo zusammen,

ich habe von der Diskussion bezüglich einer Gebäudeversicherungspflicht gehört. Wenn ich mich recht entsinne, ist die Entscheidung bereits gefallen? Da ich bzgl. des Themas nicht besonders gut informiert bin, würde ich gerne eure Meinung dafür und dagegegen hören. Ich hab mich schon ein wenig im Internet belesen, aber ich kann nicht so recht einschätzen was es für negative Auswirkungen haben könnte. Trotzdem muss es die ja eigentlich geben, was würde sonst dagegen sprechen!? Und was genau hält die Regierung davon? Ich bin für jeden Rat dankbar.

Antwort
von wfwbinder, 22

Dsas gibt es meines Wissens nach in Hamburg schon. Dort sind alle Hausbesitzer mit Ihren Gebäuden Mitglieder in der Feuerkasse Hamburg. Einer Gründung nach dem großen Brand seinerzeit.

Ich denke eine gute Idee, wenn alle Häuser versichert sein müßten.

Kommentar von gammoncrack ,

Das galt in Hamburg mal. Wurde aber als Monopolversicherung mit der Deregulierung abgeschafft. Die gehört wohl heute zur Provinzial.

Kommentar von wfwbinder ,

Da merkt man wie lange man von Hamburg weg ist.

Kommentar von gammoncrack ,

Ich werde sowieso nie verstehen, wie man aus Hamburg wegziehen kann. Obwohl ich es auch (leider) gemacht habe...

Antwort
von Primus, 16

Eine Pflicht zur Gebäudeversicherung gibt es in Deutschland nicht, sinnvoll ist der Versicherungsschutz dennoch. Und das immer.

Ohne eine Wohngebäudepolice haften die Hausbesitzer für alle am Haus verursachten Schäden aus eigener Tasche.

Obwohl der Abschluss freiwillig ist, so empfiehlt sich der Schutz dennoch. Ansonsten kann der finanzielle Ruin drohen.

Um das Inventar abzusichern, sollte neben der Gebäudeversicherung noch eine private Hausratversicherung abgeschlossen werden.

Antwort
von billy, 14

Eine Gebäudeversicherung macht natürlich Sinn, während der Finanzierungsphase einer Immobilie gehts auch garnicht ohne weil von den Darlehensgebern zur Absicherung gefordert. Wenn die Immobilie mal schuldenfrei ist empfiehlt sich die Gebäudeversicherung in jedem Fall bestehen zu lassen um sich vor finanziellen Risiken im Schadenfall zu schützen. Eine Versicherungspflicht lehne ich als mündiger Bürger grundsätzlich ab, das sollte schon jeder Eigentümer selbst für sich entscheiden dürfen. Was soll noch alles vom Staat reglementiert werden ???

Kommentar von Niklaus ,
Eine Gebäudeversicherung macht natürlich Sinn

Sinn kann man nicht machen.

Antwort
von Niklaus, 15

Entschuldige den Oberlehrer. aber sinn machen kann nichts. Denn Sinn kann man nicht machen. Es kann etwas sinnvoll sein oder nicht.

Zur Versicherung ist folgendes zu sagen. Früher gab es eine Pflicht zu einer Gebäudeversicherung damit war eigentlich nur die Feuerversicherung gemeint. Tatsächlich war es aber eine Gebäudeversicherung für Leitungswasser, Hagel und Feuer. Eine solche Versicherung ist auf alle Fälle sinnvoll. Denn wenn das Hausabgebrannt ist, stehst du vor dem Ruin. Also es ist keine Frage ob Gebäudeversicherung ja oder nein sondern nur noch welche ist die optimale. Da hilft die am besten eine Versicherungsmakler weil nämlich nur der über das komplette Produktuniversum in Deutschland verfügt.

Antwort
von Privatier59, 14

Das ist mal wieder eine Frage die in der Praxis so gut wie keine Rolle spielt: Wenn eine Immobilie fremdfinanziert wird -und welche wird das nicht?- dann sorgt schon die Bank dafür, dass eine Gebäudeversicherung abgeschlossen werden muß. Ansonsten gibt es nämlich kein Geld. Und später kündigen ist auch nicht möglich ohne dass die Bank davon Kenntnis erlangt. Es bleibt die Minderheit der glücklichen Hausbesitzer die eine unbelastete Immobilie ihr eigen nennen. Die aber müßten geradezu verrückt sein, wenn sie ihr Haus unversichert ließen.

Antwort
von Angelsiep, 12

Eine Gebäudeversicherungspflicht gabe es mal in BW. Wurde aber vor mehr als 10 Jahren abgeschafft. Dass sie jetzt wieder eingeführt werden soll habe ich noch nie gehört.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community