Frage von godwincapuan, 8

Mache ich mich strafbar

Ich hatte für den monat januar februar elternzeit, hatte aber schon meine kündigung abgegeben für den 28.02 abgegeben! Ich bekam mein elterngeld und habe dann zusätzlich im monat februar für eine andere firma gearbeitet! Sprich ich bekam 600€ im monat märz! Frage: habe ich mich dadurch strafbar gemacht?! Unteranderem möchte ich wissen wie es ist wegen der sozialversicherung! Heißt dass, das ich doppelt sozialversichert war f den monat feb. und dadurch eine strafe begangen habe?! Danke schon mal im vorraus!

Antwort
von Primus, 1

Ich sehe darin nichts strafbares, denn der Gesetzgeber erlaubt Eltern in Elternzeit eine wöchentliche Arbeitszeit von bis zu 30 Stunden.

Eltern haben damit die Möglichkeit, durch eine Teilzeittätigkeit beruflich am Ball zu bleiben und dennoch ihr Kind oder ihre Kinder selbst betreuen und erziehen zu können.

Wenn die Eltern Elterngeld beziehen, muss besonders sorgsam darauf geachtet werden, dass die erlaubte wöchentliche Stundenzahl nicht überschritten wird .

Erst wenn die wöchentliche Stundenzahl im Durchschnitt mehr als 30 beträgt, verfällt der Anspruch auf die Zahlung von Elterngeld.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten