Frage von guterwolf,

Lohnt sich eine Rürup Basisrente?

Habe u.a. eine Basis-Rente abgeschlossen und für 2012 sage und schreibe 0,06 € an Überschussanteilen erwirtschaftet!!!

Es wird von einer Gesamtverzinsung von 4,05% (laufende Verzinsung 3,55%) gesprochen, wo sind diese 4,05? Oder 3,55% denn hin?

Da muss es doch noch was Besseres geben?!

Vorschläge erbeten.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Privatier59,

Die Basisrente hat nicht nur einen Haken hinsichtlich der Überschußanteile. Du bist Dir hoffentlich bewußt, dass die Basisrente dem Prinzip der gesetzlichen Rentenversicherung nachgebildet ist. Das bedeutet insbesondere, dass es niemals zu einer Kapitalauszahlung kommen wird und Du nur die Rentenauszahlung zu erwarten hast. Schön für den, der alt wird wie Methusalem, schlecht für den, der aufgrund einer geänderten Lebensplanung Kapital benötigt. Schlecht auch für den, der von seinem Arzt eine so ungünstige Gesundheitsprognose bekommt, dass er den Beginn der Rentenzahlung nicht mehr erleben kann.

Ich will die Basisrente nicht grundsätzlich schlecht reden. Die Steuervorteile sind ja beachtlich, das aber ist auch schon der wesentliche Vorteil. Die Rendite des Produkt ist an sich eher kläglich und gleicht ohnehin angesichts der vorerwähnten Umstände einem Glücksspiel. Ich würde die Basisrente nur als kleinen Teil einer breit gefächerten Altersvorsorgeplanung empfehlen.

Kommentar von guterwolf ,

ist ja auch nur als kleiner Teil gedacht, mithin fehlt mir noch der große - hast du da eine Empfehlung?

Kommentar von Privatier59 ,

Das ganze Anlageuniversum steht Dir zur Verfügung. Langfristig gesehen würde ich einen Fondssparplan empfehlen und zwar im Bereich von Standardaktien.

Kommentar von guterwolf ,

ok, danke.

wäre nett wenn du zu meiner Frage hinsichtlich Kostenfestsetzungsbeschluss nochmal antworten könntest :-)

Antwort
von Kevin1905,

Es hängt immer davon ab, was du damit erreichen willst.

Lebenslange Rente kann die Rürup bieten. Steuervorteile in der Beitragsphase auch. Kapitalabfindung leider nicht und steuerpflichtig ist die Rente auch (zu 100%, wenn Rentenbeginn 2040 oder später).

Antwort
von spiridon75,
  1. Die Ueberschusse beziehen sich nur auf den Sparanteile. Von den Beitraegen werden Provisionen und Gelder z.B. fuer Deckungsrueckstellungen abgezogen. Nur der verbleibende Anteil wird verzinst.

  2. Der hoehere Zinssatz beruecksichtig Beteiligungen an den Bewertungsreserven und Schlussueberschuss, der niedrigere Zinssatz laesst dies aussen vor.

  3. In der Kalkulation wurde ein Garantiezins bereits beruecksichtigt. Nur der Zinsanteil der den Garantiezins ueberschreitet wird als Uebrschussbeteiligung verrechnet. Die Hoehe des Garantiezinses haengt vom Jahr des Versicherungsabschlusses ab (da die Basisrente erst in den Nullerjahren eingefuehrt wurde je nach Abschlussjahr bei Dir zwischen 1.75% und 2.75%).

  4. Ob die Basisrente fuer Dich sinnvoll ist laesst sich so pauschal nicht sagen, da es von vielen Faktoren (Alter, Steuersatz, sonstige Altersvorsorge) abhaengt. Grobe Faustregel: ueber 50 mit Spitzensteuersatz und stabilen beruflichen Verhaeltnissen wahrscheinlich ja, juengere Selbstaendige mit Spitzensteuersatz eventuell, juengere Leute mit mittlerem oder niedrigem Einkommen nein. Da eine Beitragsfreistellung aber mit Verlusten verbunden ist, muss man sich die Situation individuell anschauen.

Kommentar von Sobeyda ,

Kleine Korrektur zu 1.:

Vom Beitrag werden Provisionen, weitere Kosten, Ratenzahlungszuschlag, ggf. Risikobeitrag abgezogen. Der Rest ist der Sparbeitrag, der kommt in die Deckungsrückstellung. Die Deckungsrückstellung ist die Bemessungegrundlage auf die sich die oben erwähnten Verzinsungen bezieht.

Kommentar von LittleArrow ,

Spitzensteuersatz

Kleine Nachfrage hierzu an spiridon75: "Welchen Spitzensteuersatz meinst Du?"

Antwort
von Niklaus,

Das kann man so einfach nicht beantworten. Es stellt sich die Frage wie lange läuft die Basis-Rente schon, Nach 5 Jahren z.B. fallen keine Vertriebskosten mehr an, welchen Steuervorteil hast durch die Basis-Rente, welche Form der Basis-Rente hast du gewählt - klassische Versicherung, Fondspolice oder Fondssparplan?

Antwort
von barmer,

Hallo,

von der Gesamtverzinsung von 3,55% sind wahrscheinlich 2,25% schon eingerechnet. Nur der Rest könnte zum Überschuss beitragen.

Und wenn die Versicherung noch wenig Kapital gebildet hat, gibts darauf auch wenig Kapitalerträge.

Diese beiden Tatsachen gelten für alle Kapitalversicherungen.

Rürup- wie auch Riesterrenten lohnen sich eigentlich nur wegen der Steuer- bzw. Fördervorteile. Man muss also vor allem darauf achten, ob und dass man sie auch nutzt.

Antwort
von Rentenfrau,

Bin nun kein Spezialist in Rentenanlagen, aber bedenke, die Zinslage ist schon seit längerem sehr schlecht, kaum eine normale Anlageform erzielt hohe Zinsen, daher wird auch Dein Rürup-Anbieter seine Probleme haben. Es kommen auch wieder andere Zeiten und aus meiner Erfahrung mit tausenden Rentnern weiß ich, es hat noch KEINEN gereut, wenn er eine zusätzliche Absicherung fürs Alter hatte.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community