Frage von cremedelacreme, 103

Lohnt sich ein KFW 55 Haus trotz der Mehrkosten?

Hallo,

wir überlegen ein KFW 55 Haus zu bauen. Allerdings liegen die Mehrkosten bei etwa 20000 Euro. Dafür würde man dann 50000 von der KFW bekommen. Ich weiß allerdings nicht ob sich das rechnet oder ob wir mit einem normalen ENEV Haus besser weg kommen. Kennt sich damit einer aus?

Antwort
von LittleArrow, 78

Ich nehme an, dass Du ohnehin auch noch eine weitere Finanzierung aufnehmen mußt. Aber ich weiß nicht genau, was Du mit "€ 50.000 bekommen" meinst.

Wenn Dir die KfW die € 50.000 schenkt (als Zuschuss), dann lohnt sich doch die Mehrinvestition von € 20.000.

Wenn die KfW aber nur ein zinsverbilligtes Darlehn anbietet, dann wird sich die Investition kaum lohnen, denn die Zinsverbilligung gilt maximal 10 Jahre und danach mußt Du den dann gültigen Anschlusszins der KfW zu (idR teureren) Marktkonditionen akzeptieren oder den Kredit mit Eigenkapital ablösen. Du wirst dann kaum eine Bank finden, die Dir diesen Kredit ablöst, da sie günstigstensfalls auf den 2. Rang kommt. Die bessere Lösung wäre ohnehin, auf das KfW-Darlehn zu verzichten und Dir eine wesentlich längere Festzinsbindung mit einem Annuitätendarlehn zu gönnen.

Sollten nach 10 Jahren die Bauzinsen immer noch so niedrig wie heute sein, könntest Du die Umschuldung des kompletten Darlehns prüfen.   

Kommentar von LittleArrow ,

Du hast noch nicht geantwortet, was Du mit "€ 50.000 bekommen" meinst. Ich merke an Deiner heutigen Frage, dass da noch Überlegungen laufen;-)

Kommentar von cremedelacreme ,

Es geht um ein Darlehen. Denke auch es lohnt nicht wenn der Zins nur zehn Jahre fest ist.

Kommentar von LittleArrow ,

Ich hatte mir das mit dem Darlehn schon gedacht, daher habe ich etwas detaillierter die Problematik beschrieben.

Es fehlt aber bei Deinen Angaben noch die KfW-Programm-Nr.

Bei Nr. 153 hättest Du die Wahl zwischen 10 oder 20 Jahren Zinsbindungsdauer. Bei Nr. 151 und 152 nur 10 Jahre. Wenn man natürlich nach Ablauf der Zinsbindungsdauer den Kreditsaldo ablösen kann, dann ist der KfW-Kredit eine Option, es sei denn die ganzen Vergabeauflagen gefallen Dir nicht, z. B. die Mehrkosten, die verschärften Vergabebedingungen, Gutachtereinschaltung etc.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community