Frage von aeki12,

Lohnt sich ein Bausparvertrag?

Hallo,

nachdem neulich in der Finanztest ein längerer Artikel über das Bausparen stand, bin ich ins Grübeln gekommen, ob ich mir den aktuell niedrigen Zinssatz nicht per Bausparvertrag sichern soll.

Bisher hatte ich keine Pläne Wohneigentum zu erwerben, aber in den letzten Wochen denke ich auch öfter mal darüber nach, dass es schon ganz nett wäre. Sprich, ich weiß nicht wie meine längerfristigen Pläne in dieser Richtung aussehen werden.

Ich habe mir aktuell Online mal zwei Bausparverträge von zwei verschiedenen Banken angeschaut und bei der einen war der Kredit gerade mal das was ich einbezahlt habe. Sprich, bei gesparten 25.000€ bekomme ich einen Kredit in Höhe von 25.000€. Beim anderen war es etwas besser, hier bekäme ich immerhin ca. 35.000€ Kredit für 15.000€ Sparguthaben.

Beide Beträge sind natürlich eher dürftig, da ich so nur einen kleinen Teil einer Wohnung oder eines Hauses über den günstigen Zins finanzieren könnte.

Die Rendite auf einen Bausparvertrag ist ja lächerlich gering, daher habe ich wenig Lust hier groß etwas monatlich einzuzahlen.

Gibt es Bausparverträge bei denen man wenig einzahlen/ansparen muss und trotzdem ein größeres Darlehen zum aktuell günstigen Zinssatz bekommen kann?

Antwort
von spiridon1975,

Beim Bausparen ist der Preis für das günstige Darlehen der niedrige Zins in der Ansparphase sowie die Gebühren des Vertrages. Ein günstiges Darlehen ohne diesen Preis zu bezahlen? Nein, niemand hat etwas zu verschenken. Es gibt Verträge mit höheren Sparzinsen, da ist aber auch der Darlehenszins höher.

Wer sich sicher ist was die Anschaffung von Wohneigentum betrifft kann aber die jetzige Niedrigzinsphase für einen Bausparvertrag nutzen. Es muss ja nicht die ganze Finanzierung darüber realisiert werden und auch nicht die gesamte vorherige Sparsumme für das Haus da hineinfliessen. Eine Kombination aus freiem Sparen mit anschliessendem Kreditvertrag und Bausparvertrag ist vielleicht vom Zinsrisiko am ausgewogensten.

Als reiner Sparvertrag oder bei nur eventuellen Immobilienplänen lohnt ein Bausparvertrag nicht.

Antwort
von barmer,

Hallo,

Bausparen und aktuell günstigen Zinssatz sichern, sind 2 Dinge, die weit auseinander liegen.

Bausparen hat gerade u.a. den Zweck, sich auf Dauer einen bestimmten Zinssatz zu sichern. Der hat aber nichts mit dem jetzt aktuellen zu tun.

Es gibt auch Bausparverträge, die gemessen am derzeitigen Zinsniveau recht günstige Guthabenzinsen bieten. Meist gekoppelt an den späteren Verzicht auf ein Darlehen. Das kann man aber später entscheiden

Wenn man Anspruch auf Förderung hat und/oder vermögenswirksame Leistungen unterzubringen sind, finde ich Bausparen immer nochauf jeden Fall interessant. Weniger zum Bauen.

Antwort
von mehcan,

Bausparen lohnt sich, wenn man wenig einzahlt und wenn man viel sicheres Darlehen abgrenzen kann. Daher wäre die Konstellation mit 15 zu 35 sinnvoller. Am besten wäre es Tabellen anzuschauen http://www.mein-bauspar-vergleich.de/vergleichen/bausparrechner-finanzierung/?su...

Wichtig wäre dabei auf Zins und Tilgung zu achten

Antwort
von SBerater,

ich halte Bausparverträge für nicht mehr zeitgemäss, ausser man plant kurzfristig, eine Immobilie zu finanzieren. Selbst dann sind die Renditen so gering bei der Anlage, dass man mit einem anderen Ansparmodell und einer herkömmlichen Hypothekenfinanzierung auch gut fahren kann.

Antwort
von althaus,

Der Bausparvertrag lohnt sich immer, (für die Bank!), Für Sparer kann er interessant sein, wenn der Guthabenzins entsprechend hoch ist wie bei der DEBEKA 3,25%!!! Sonst ist es abhängig von den Konditionen. Da Du die hier nicht nennst, kann auch niemand etwas dazu sagen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten