Frage von erikbruun,

Lohnt sich das Heiraten um Steuern zu sparen?

Lohnt es sich heute noch aus steuerlicher Sicht zu heiraten, weil man Vergünstigungen hat?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von SafePirat,

Ja, in vielen Fällen ist die deutsche Einkommensteuerbelastungen bei der Zusammenveranlagung von verheirateten Paaren niedriger, als bei unverheirateten.

Wie hoch der Vorteil im Einzelfall ist, hängt aber von der Höhe der Einkünfte und Verteilung der Einkünfte auf die Ehepartner ab. Grob kann man sagen, je stärker die Unterschiede sind (z.B. ein Ehepartner 50.000 p.a., der andere gar keine oder nur 10.000 p.a.) desto größer ist der Vorteil. Wenn beide Ehepartner aber über 50.000 EUR oder beide ähnlich hohe Einkünfte haben, ist der Vorteil oftmals nicht so groß.

Wenn einer der beiden Ehepartner Einkünfte erzielt, die dem Progressionsvorbehalt unterliegen (z.B. Lohnersatzleistungen, wie Arbeitslosengeld I, Krankengeld, Elterngeld), kann die getrennte Veranlagung sogar günstiger sein. Aber da Ehepartner mit Abgabe der Steuererklärung jedes Jahr neu wählen können, ob sie zusammen oder getrennt veranlagt werden wollen, können sich verheiratete steuerlich eigentlich nicht schlechter stellen, als nicht verheiratete.

BTW: Rein aus steuerlichen Gründen zu heiraten ist aber nicht sehr romantisch. Lass das mal nicht deine/deinen Zukünftige/Zukünftigen wissen....

Antwort
von Kevin1905,

Wenn die Ehepartner deutlich unterschiedliche Einkommen haben lohnt es sich aufgrund unseres progressiven Einkommensteuersystems schon. Bei in etwa gleichen Einkommen ehr nicht. Man kann nur gewisse Freibeträge und dergleichen verteilen wie man lustig ist (Sparerpauschbetrag 1.602,- € kann z.B. ein Ehegatte komplett übernehmen wenn der andere keine Kapitaleinkünfte hat).

Bei jeder Ehe besteht aber immer auch die Chance der Scheidung und dann kommt es drauf an wurde Gütertrennung vereinbart oder gilt die Zugewinngemeinschaft? Wie steht es um den Versorgungsausgleich? Ehegattenunterhalt, nach ehelicher Unterhalt, etc.

Alles Dinge die man durch einen Ehevertrag z.T. regeln kann und auch sollte.

Antwort
von telfser,

Ja das tut es aber ob es so weise ist nur aus steuerlichen Gründen zu heiraten steht auf einem anderen Blatt geschrieben. Im Falle der Scheidung wirds erstmal richtig teuer und der schöne Steuervorteil ist dahin.

Antwort
von SBerater,

die entscheidende Vergünstigung kommt durch die gemeinsame Veranlagung zustande. Rechne mal durch an Beispielen von getrennter und gemeinsamer Veranlagung und addiere die Steuerlast: http://www.n-heydorn.de/steuer.html

Wenn sich die Einkünfte der beiden Personen deutlich unterscheiden, ist der Effekt des Steuervorteils gross.

Antwort
von Rentenfrau,

Hallo erikbruun, bei den meisten Ehepaaren rentiert sich die Eheschließung auch steuerlich, grundsätzlich kann man hier sagen, je größer der Unterschied beim Einkommen, desto größer der Vorteil, weil die Eheleute eben gemeinsam veranlagt werden. ABER: man geht natürlich auch Verpflichtungen ein wie zum Beispiele Ehegattenunterhalt, Versorgung des anderen usw. und eine später Scheidung kann immer viel Geld und Vermögen kosten, daher darf ich hier das alte Sprichwort anbringen: Drum prüfe, wer sich ewig bindet, ob das Herz zum Herzen findet. Böse Zungen sagen aber folgendermaßen: Drum prüfe wer sich ewig bindet, ob sich nicht was Besseres findet.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten