Frage von Durchstarter, 402

Lohnt es sich nach dem Studium sich arbeitslos zu melden?

Sollte man sich direkt nach dem Studium arbeitslos melden, auch wenn man noch nie in die Arbeitslosenkasse eingezahlt hat? Bekommt man da überhaupt Geld oder bekommt man nur etwas wenn man schon einige Jahre eingezahlt hat?

Antwort
von AnnaB2, 401

Hängt auch ein wenig davon ab was Du danach machen willst. Wenn Du Unterstützung z.B. als Existenzgründer haben willst macht es durchaus Sinn sich arbeitslos zu melden. Aber Du solltest mit Förderanträgen nicht zu lange warten.

Antwort
von Primus, 311

Diese Frage gab`s hier schon mal!

Siehe: http://www.finanzfrage.net/frage/muss-ich-mich-nach-dem-studium-arbeitslos-melde...

Antwort
von Sobeyda, 382

Arbeitslosengeld gibt es da natürlich nicht, aber ich hatte einige Schwierigkeiten mit der Rentenversicherung, weil ich nach dem Studium zwei Monate eine sogenannte "Lücke" hatte, weder beim Arbeitsamt gemeldet noch irgendwie erwerbstätig war. Ich hatte bereits einen Arbeitsvertrag unterschrieben und hatte keine Lust auf Bürokratie. Das hat die irgendwie überfordert, dass jemand zwei Monate von seinen Ersparnissen lebt.

Also besser offiziell arbeitssuchend melden, ist im Zweifelsfall besser für die Rente. (Falls es die noch gibt, wenn Du in Rente gehst...)

Kommentar von Mikkey ,

sogenannte "Lücke"

Die sind aber durchaus zufrieden, wenn sie die "Lücke" mit "nicht erwerbstätig" oder so füllen können.

Antwort
von sicherfrei, 359

Ja, hauptsächlich wegen der Krankenversicherung, aber auch wegen der Rentenversicherung. Ob Dir ansonsten Geld zusteht, wird man Dir dort sagen können. Versuche aber auf jeden Fall selber eine Stelle zu finden, verlaß Dich nicht auf das Arbeitsamt.Werde selber aktiv, das mögen Chefs und es tut auch dem eigenen Selbstwert gut.

Antwort
von qtbasket, 345

Du meldest dich arbeitslos und damit hast du einen gewissen Service bei der Arbeitsvermittlung - es gibt ja einen Service der Arbeitsagentur für Akademiker.

ALG 1 kannst du nicht bekommen, da gibt es keinen Anspruch - es heißt ja Versicherung, da muss man erst einmal auch etwas einbezahlen ...., aber das ist natürlich per Gesetz geregelt.

SGB 3.....

Antwort
von derBWLer, 377

Bedenke auch, dass es einige Zeit dauert bis du das Arbeitslosengeld bezahlt bekommst. In der Regel sind das so um die 3 Monate, also unbedingt bedenken, wenn du auf das Geld angewiesen bist.

Antwort
von althaus, 328

Da Du nie was eingezahlt hast, bekommst Du auch nichts. Meine Meinung. Arbeitssuchend sollte man sich trotzdem melden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community