Frage von nina18, 53

Lohnt es sich für einen Azubi einen Lohnsteuerjahresausgleich zu machen?

Meine Schwester ist noch in der Ausbildung. Sie ist jetzt im dritten Lehrjahr und verdient 680,-- Euro im Monat. Lohnt es sich für sie einen Lohnsteuerjahresausgleich zu machen? Sie hat ja keine großen Werbungskosten oder Reisekosten oder so was. Sie fährt mit dem Rad zur Arbeit. ;) Kann man den Lohnsteuerjahresausgleich selber machen oder muss man zum Steuerberater?

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo nina18,

Schau mal bitte hier:
Arbeit Lohnsteuer

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von vulkanismus, 53

Einen Lohnsteuerjahresausgleich macht evtl. der Arbeitgeber.

Was Du meinst ist die Einkommensteuer-Erklärung.

Wenn die Schwester Lohnsteuer bezahlt hat, lohnt sich diese ganz bestimmt.

Einen Steuerberater braucht man dazu nicht.

Dazu gibt es das Programm ELSTER im Internet.

Kleiner Tipp: Gebt bei "Spenden" mehrere Kleinspenden i.H. von zusammen 100,-- € an.

Kommentar von nina18 ,

Tollen Antwort - vielen Dank - du hast mir sehr geholfen!

Antwort
von EnnoBecker, 45

Gleich mal angewöhnen:

Das Ding heißt Einkommensteuererklärung. Einen Lohnsteuerjahresausgleich, so wie du ihn meinst, gibt es seit 1990 nicht mehr. Musstest du als Kind auch immer soviel Spinat essen, weil da ja soooooo viel Eisen drin ist?

680x12= 8.160 | Der Grundfreibetrag ist aber für 2014 8.354 Euro. Es entsteht keine Einkommensteuer. Wahrscheinlich wird auch keine Lohnsteuer abgezogen.

Eine Einkommensteuererklärung KANN eingereicht werden, ist aber für die Katz'.

Sie MUSS NICHT eingereicht werden. Also lassen.

selber machen oder muss man zum Steuerberater?

Niemand ist verpflichtet, einen Steuerberater einzuschalten. Man muss ja auch nicht zum Arzt, wenn man Schnupfen hat.

Einfach geartete Arbeitnehmerfälle kann man gut selbst machen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community