Frage von Peopeor84, 46

Lohnt es sich, eine Steuererklärung als Student zu machen?

Ein Kumpel von mir hat jetzt irgendwo gelesen, dass Studenten auch Steuererklärungen machen sollten. Da ich die meiste Zeit damals nicht gearbeitet, sondern Bafög bekommen habe, habe ich mir darüber keine Gedanken gemacht. Eine Zeit lang war ich zwar als 450€ Kraft beschäftigt. Ich nehme aber mal an, da hätte ich keine Rückzahlung zu erwartet gehabt. Aber falls es sich generell lohnen kann, ab wann sollte man dann als Student eine Steuererklärung machen? Und was könnte man steuerlich absetzen?

Mir bringt die Info zwar jetzt nicht mehr viel, aber meine Schwester will jetzt studieren und nebenbei jobben, von daher wär es für sie sehr interessant :)

Antwort vom Steuerberater online erhalten
Anzeige

Schnelle und günstige Hilfe für Ihre Steuerfrage. Kompetent, von geprüften Steuerberatern.

Experten fragen

Antwort
von hobbes85, 16

@Peopeor84 : Das Wesentliche zur Steuerklärung wurde  ja schon geschrieben. Aber hier noch ein guter Tipp für deine Schwester. Sollte sie planen ein Auslandssemester einzulegen - und möchtet das später von der Steuer absetzen - dann sollte sie das im Masterstudium machen. Da kann sie bei den Werbungskosten im Nachhinein einiges absetzen. Vielleicht ja interessant für sie...


Antwort
von wfwbinder, 38

Die Idee das zu tun, ist gut.

Auch wenn man in den betreffenden jahren keine steuerpflichtige Beschäftigung hatte.

Durch die Studienkosten (bei Zweitstudium immer, bezüglich ERststudium läuft noch ein Rechtsstreit) können vortragsfähige Verluste entstehen, die man dann in den späteren Jahren, wenn man ins verdienen kommt, gut gebrauchen kann um die Steuern zu mindern.

Kommentar von EnnoWarMal ,

Richtig.

Und das wichtigste dabei ist: Das muss man für das Jahr machen, in dem die Ausgaben angefallen sind. Die Ausgaben später in ein anderes Jahr zu quetschen geht nicht.

Kommentar von NasiGoreng ,

Wäre ich heute Student, hätte ich wichtigeres zu tun, als jahrelang Steuererklärungen zu machen, nur um dann irgendwann mal durch einen kleinen Verlustvortrag ein paar lumpige Euros bei der Einkommensteuer zu sparen. Arbeitsaufwand und Ertrag dürften da nur selten in einem vernünftigen Verhältnis zu einander stehen.  

Kommentar von Gaenseliesel ,

Ansichtssache: 

für einige Berufsstarter sind 

100/200,- Euronen Peanuts, für andere Geld für die erste Wohnung, welches nicht von Mama und Papa beigesteuert werden braucht !

Zum anderen schadet es nichts, sich schon einmal rechtzeitig mit weniger lukrativen, zeitaufwändigen Pflichten vertraut zu machen. 

Seine Einkommensteuererklärung später selbst machen zu können, erspart auch keine Zeit aber gutes Geld und das Jahr für Jahr ! 

Kommentar von NasiGoreng ,

Einem potentiellen Arbeitgeber ist es wurscht ob ein Bewerber Erfahrung bei der Erstellung seiner Steuererklärung hat. Nach einer wettbewerbsfähigen Examensnote fragt er aber schon.

Antwort
von betroffen, 34

Weißt Du, dass man Einkommensteuer nur zurück bekommen kann, wenn man Einkommensteuer bezahlt hat ?

Kommentar von wfwbinder ,

Aber Du weißt auch, dass in Jahren ohne Einnahmen steuerwirksame Verluste entstehen können.

Kommentar von betroffen ,

Ja, weiß ich. Aber dann macht man doch die Steuererklärung nicht "als Student", sondern später als Erwerbstätiger. 

Kommentar von EnnoWarMal ,

Das ist Unsinn. Wenn der Abstand zwischen der Zeit als "Erwerbstätige" und jetzt zu groß ist, ist nämlich Festsetzungsverjährung eingetreten und es kann keine Erklärung für jetzt mehr abgegeben werden.

Wozu sollte es auch gut sein, mit der Steuererklärung 2016 warten zu wollen, bis man 2023 vielleicht mal arbeitet?

Kommentar von betroffen ,

Und wie soll ein Student Aufwendungen bei der Einkommensteuer geltend machen, wenn er nur Student war und keine Einkommensteuer gezahlt hat. Übrigens: Von 7 Jahren Abstand war bei mir keine Rede ! 

Antwort
von FleischFonds, 18

ich muss auch bald eine Einkommensteuererklärung machen, auch für ein paar lumpige Euros. Aber für manche ist das hat viel Geld und dann lohnt es sich schon.

Kommentar von belieberpe ,

Mache ich auch immer so! Was man hat, hat man!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten