Frage von Hilde2,

Lohnt es sich bei Krampfadern eine Reiserücktrittsversicherung abzuschließen?

Bei Krampfadern hat man ja ein erhöhtes Tromboserisiko und beim Fliegen steigt das Risiko auch. Gilt das dann als Vorerkrankung, bei der eine Reiserücktrittsversicherung nicht bezahlen muss, wenn man vor der Reise wegen Trombose absagt?

Antwort
von Lissa,

Ich verstehe die Frage nicht ganz.

Das Thromboserisiko besteht doch erst während des Fluges und da hat man seine Reise schon angetreten.

Eine Rücktrittsversicherung ist immer gut, wenn es um eine teure Reise geht, die man dann aus plötzlichen gesundheitlichen oder anderen Gründen nicht antreten kann und man den Reisepreis umsonst gezahlt hätte.

Antwort
von buecherwurm,

:-) jetzt muss ich aber grinsen! und hab die schlagworte in der tat mal bei google eingegeben! Und siehe da: Hier steht es - Krampfadern allein lassen nicht auf eine Trombosegefahr schließen! http://www.welt.de/finanzen/ratgeber-recht/reiserecht/article110639776/Reiseruec...

Antwort
von robinek,

Hm, wie ist es bei Bluthochdruck, zu niedrem Blutdruck, Astmaerkrankung, Schwindelanfälle, Sehstörungen, Frauenkrankheiten, Höhenangst, Flugangst, Depressionen usw.? Mein Rat: Bleib zuhause und ernähre Dich redlich, doch beachte dabei, die meisten Menschen sterben im Bett und das ohne eine Rücktrittversicherung!

Antwort
von mig112,

Natürlich ist das eine Vorerkrankung (mit allen dir bekannten Rechtsfolgen) - was soll es denn sonst sein!?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community