Frage von Ameela,

Lohnsteuerjahresausglaich bei unvollständigen jahr??

Hallo ich habe nur ein Teil des Jahres 2010 gearbeiten. Jedoch habe ich in der übrigen Zeit auch keine weiteren Gelder bezogen (kein Arbeitslosengeld etc). Ich habe jetzt gehört, wenn ich einen Lohnsteuerjahresasugleich mache, bekomme ich den vollen betrag der Steuern zurück, da mein Jahr unvollständig ist. Ich finde das aber irgendwie seltsam. Deswegen wollte ich mal fragen, ob das stimmt?

Antwort
von LittleArrow,

Ja, aber vielleicht nicht alles! Zumindest, wenn Du in D steuerpflichtig bist, richtet sich Deine Steuerschuld nach dem zu versteuernden Jahres-Gesamteinkommen 2010. Dadurch werden die monatlich erhobenen Lohnsteuern neu auf's Jahr berechnet und Du bekommst eine Steuererstattung.

Falls Du 2010 noch Kapitalerträge hattest, die der Abgeltungssteuer unterlegen haben, dann solltest Du auch die Günstigerprüfung mit der Anlage KAP beantragen.

Antwort
von Niklaus,

Du hast einen Steuerfreibetrag von 8004 € pro Jahr. Dann hast du den Werbungskostenpauschbetrag und die Sonderausgaben. Das sieht gut aus für dich. Mach mal den Lohnsteuerjahresausgleich und schenk Vater Staat nicht unnötig dein schwerverdientes Geld. Kannst deinem Tippgeber ja einen ausgeben :-)

Das meine ich ernst.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Die unter finanzfrage.net angebotenen Dienste und Ratgeber Inhalte werden nicht geprüft.
Die Richtigkeit der Inhalte wird nicht gewährleistet. Rechtliche Hinweise finden Sie hier.