Frage von BlackSatai, 177

Kann ich Kosten für die doppelte Haushaltsführung in meiner Steuererklärung angeben, wenn alles (Heimfahrten, Tagespauschale) vom Arbeitgeber bezahlt wurde?

Hallo zusammen,

meine Arbeitsstelle ist in Ingolstadt, von meinem Arbeitgeber aus wurde ich letztes Jahr 10 Monate an die Niederlassung in Wolfsburg ausgeliehen. Für diese Zeit wurde mir vom Arbeitgeber eine Wohnung bei Wolfsburg zur Verfügung gestellt. Desweiteren wurde mir die Verpflegungspauschale monatlich ausgezahlt (3 Monate steuerfrei, danach versteuert). Als dritte Leistung hat der Arbeitgeber mir noch ein Auto für die Wochenendheimfahrten zur Verfügung gestellt.

Meine Frage ist nun, muss ich irgend etwas davon in meiner Steuererklärung angeben?Bezüglich der DHF kann ich doch steuerlich nichts absetzen/angeben, da mir alles vom AG bezahlt worden ist?

Vielen Dank schon mal für eure Antworten.GrüßeRalf

Antwort vom Steuerberater online erhalten
Anzeige

Schnelle und günstige Hilfe für Ihre Steuerfrage. Kompetent, von geprüften Steuerberatern.

Experten fragen

Antwort
von ToMag, 95

Nein, Du musst nichts angeben, da alle von Dir genannten Leistungen nur dem entsprechen, was Du auch als Werbungskosten geltend machen könntest. Insofern ein "Nullsummenspiel".

Antwort
von EnnoWarMal, 139

Natürlich musst das angeben. Der Arbeitgeber bescheinigt auf der Lohnsteuerbescheinigung doch den Ersatz der Aufwendungen, also musst du doch auch Aufwendungen haben.

Sonst versteuert dir das Finanzamt das nach.

Kommentar von BlackSatai ,

Hallo EnnoWarmal,

danke für deine Rückmeldung,

aber was genau soll ich dort angeben. die Tagespauschalen/Spesen stehen auf der Lohnabrechnung drauf. Diese sind also automatisch dem Finanzamt bekannt. Aber wie soll/muss ich die DHF (z.b. Wohnung und die Wochenendheimfahrten) angeben?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten