Frage von Meanie, 22

Lohnsteuer nie gemacht seit 2009

Mein Freund hat nach dem Studium von 2009-1011 Doktorarbeit gemacht, danach 2012 ein Jahr Postdoc, ein Jahr arbeitslos und seit 2014 wieder Postdoc.

Er hat zwar am Anfang, 2009, eine Lohnsteuerkarte zugeschickt gekriegt, sonst aber nie was vom Finanzamt gehört, und dachte, das wäre alles freiwililg, wenn man als Arbeitnehmer sowieso was zurückkriegt (sonstige Einnahmen oder Vermögen hat er keine). Seine Kollegen meinten nun zu ihm, das wäre strafbar, man müsste das ab einem bestimmten Gehalt machen. Grob gerechnet ist das Gehalt so 1.000 netto als Doktorand und 2.000 netto als Postdoc. Steuerklasse 1, zahlt Kirchensteuer.

Wie sieht das rechtlich aus, muss er irgendeine Strafe zahlen, könnte er einfach anfangen für letztes Jahr eine Steuererklärung zu machen, oder wollen die dann auch eine für die anderen Jahre oder würde er womöglich sogar nochwas für diese Jahre zurückkriegen?

Danke im Voraus :)

Antwort vom Steuerberater online erhalten
Anzeige

Schnelle und günstige Hilfe für Ihre Steuerfrage. Kompetent, von geprüften Steuerberatern.

Experten fragen

Expertenantwort
von wfwbinder, Community-Experte für Finanzamt, 22

1. Wenn er nur Einnahmen auf Lohnsteuerkarte/mit Lohnsteuerabzug hatte, kann er sich nicht strafbar gemacht haben.

2. Vermutlich hätte er in den Jahren etwas zurück bekommen.

3. die Jahre 2009 und 2010 sind erledigt, da kann er keine Antragsveranlagung mehr machen.

4. für 2011 kann er bis zum 31. 12. 2015 eine Erklärung abgeben usw.

5. Wenn er in einem Jahr Gehalt bezogen hat + ALG I, dann muss er seine Einkommensteuererklärung abgeben. Also wenn seine Arbeitslosigkeit nicht exakt das ganze Jahr 2013 war, dann müsste er für 2012 und/oder 2014 eine Erklärung abgeben.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten