Frage von ThuemlerBusiness Profil - Light,

Lexware unterstützt nicht mehr XP welche Alternativen gibt es

Ich wollte einen neuen Arbeitsplatz unter Lexware dazu kaufen von 5 auf 6 erweitern. Plötzlich wird es extrem teuer - Lexware unterstütz nicht mehr XP - die Folge ich muß wegen dieser einen Erweiterung Lexware + 6 Lizenenzen ( die ich schon mal gekauft habe ) und alle Rechner neu kaufen
- dann gehen aber alle andere Programme nicht mehr - Updates (wenn es welche gibt), Schulungen und 14 Tage Aufallzeit - also da kommen locker Kosten von 100 000.- Euro zusammen.

Also besser nicht mehr mit Lexware weiterarbeiten.
Wer hat Erfahrung mit Alternativprogrammen - die unter XP weiter unterstützt werden

Support

Liebe/r Thuemler,

leider passt deine Frage thematisch nicht auf Finanzfrage.net und wurde daher geschlossen.

Herzliche Grüsse

Jürgen vom finanzfrage.net-Support

Antwort
von gandalf94305,

Eine einfache Lösung dafür wäre die Nutzung der Lexware Cloud-Angebote. Damit ist die Abhängigkeit von einem veralteten Betriebssystem, das Ihr einsetzt, nicht mehr gegeben - außer der Browser ist dann auch so veraltet, daß man Features nicht mehr nutzen kann.

Ansonsten empfiehlt es sich definitiv schon alleine aus Sicherheitsgründen, zumindest auf den relevanten Arbeitsplätzen mit personenbezogenen und vertraulichen Daten immer eine aktuelle Version von Betriebssystem und weiterer, kritischer Software zu haben. Weiterhin auf XP zu bleiben ist aus meiner Sicht eine Einsparung am falschen Fleck. Hier muß eine klare Strategie her, die Upgrades berücksichtigt und auch die erforderlichen Datenmigrationen und Lizenzen im Plan vorsieht. Willst Du denn in fünf Jahren immer noch auf Windows XP setzen?

Wenn schon radikal: wie wäre es mit einer Linux-Infrastruktur und OpenOffice, sowie Cloud-Lösungen für die kaufmännischen Anwendungen?

Kommentar von gandalf94305 ,

PS: Und vielleicht solltest Du auch mal genauer spezifizieren, welche Module von Lexware Du eigentlich meinst.

Antwort
von mig112,

Ich sehe es als sehr viel bedeutsamer an, dass die Firma MICROSOFT Windows XP nicht mehr unterstützt...!

Kommentar von billy ,

Genau diesen Fakt wollte ich auch gerade antworten, darin liegt m.E. auch eher das Problem.

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten