Frage von Islando, 11

Lensversicherung laut Aussage beim Abschluss Auszahlung mit 54 J. lt. Vertrag aber mit 80

1984 habe ich im Alter von 23 Jahren eine Lebensversicherung abgeschlossen. Laut Aussage des Versicherungsvertreters sollte die Auszahlung erfolgen, wenn ich 54 Jahre alt bin, das wäre 2014. Da das ja bald der Fall ist, habe ich mir die Unterlagen nun genauer angeschaut und dabei festgestellt, dass im Versicherungsvertrag nicht 2014 sondern 01.05.2041 als Ablauf der Beitragszahlung und Ablauf der Versicherung angegeben ist. Das war mir damals nicht aufgefallen. Der Versicherungsschein enhät den Vermerk "Mit Berücksichtigung des Gewinnanteil-Guthabens zur Abkürzung der Versicherungsdauer. Der angegebene Ablauf der Versicherung wird dadurch vorgezogen." 1991 erhiet ich eine Information über den Überschussanteil in dem vermerkt ist, dass der vorzeitige Ablauftermin der 01.05.2014 wäre, war der Angabe des Versicherungsvertreters entspricht. Seither habe ich keine Information mehr erhalten, die Auskunft über den Auflauftermin gibt. Kann ich mich auf die Aussage des Versicherungsvertreters beurfen oder kann es wirklich sein, dass die Versicherung eine Laufzeit hat, bis ich 80 Jahre alt bin?

Antwort
von betroffen, 3

Nein: Du kannst dich darauf verlassen, dass der vorzeitige Ablauftermin der 01.05.2014 ist. Steht ja in deinem Kontoauszug.

Aber fordere sofort aktuelle Informationen über den Stand der Versicherung an.

Ich habe einen ähnlichen Vertrag. Durch die Überschüsse wird dort nicht die Versicherungssumme größer, sondern die Laufzeit nach und nach kürzer. Wenn sie einmal kürzer geworden ist kann sie nicht mehr länger werden. - Achte darauf!

Viel Glück b

Antwort
von barmer, 2

Hallo, solche Konstruktionen würden früher gerne gemacht, um die Versicherungssumme (und damit die Provision ) zu erhöhen.

Nach den Vermerken wird der Ablauf früher sein. Fraglich ist für mich nur, ob der Auszahlungstermin fest ist oder ob er davon abhängt, wann das Deckungskapital mit Gewinnanteilen die Versicherungssumme errreicht. Dann könnte es wegen der Zinssituation noch etwas dauern, aber nicht bis zum 80.Lebensjahr.

Erhalten Sie keine Mitteilungen über den Verlauf von der Versicherung ? Kennt die Versicherung Ihre Adresse ?

Viel Glück

Barmer

Antwort
von Sobeyda, 2

Hm, hier kommt es darauf an, was damals vereinbart wurde. Wie bereits von anderen erwähnt, werden die Überschüsse dazu verwendet, die Versicherungsdauer abzukürzen. Leider sind Überschüsse nicht garantiert.

Vermutlich wurden die Höher der Zinsdeklaration von 1984 dazu verwendet um das Ablaufjahr 2014 festzulegen. Allerdings sind die Überschüsse heute deutlich geringer als 1984, andererseits hat der Vertrag in den 90er Jahren auch die guten Jahre mit den sehr hohen Zinsen mitgemacht. Ich würde mich an Deiner Stelle bei der Versicherung erkundigen.

Bis Du 80 bist musst Du sicher nicht mehr warten. Kündigen kannst Du den Vertrag ja jederzeit, aber möglicherweise bekommst Du dann weniger Geld als geplant.

Antwort
von Gaenseliesel, 1

Hallo Islando, man das war ein Schreck, wie ? Versicherungssumme mit über 80 Lenzen ausgezahlt zu bekommen....... lach !

Ich denke das ist ein klassischer Zahlendreher, der aber unbedingt schnellstens noch aufgeklärt werden sollte !

Wer schließt denn schon eine LV über einen Zeitraum von 60 Jahren ab ? Dazu muss man schon ganz schön unterbelichtet sein ;-)) Unlogisch also für mich !

Aber wie hieß es doch gleich : " Nichts ist unmöglich, .......... " ach ja, andere Baustelle :-)

Viel Glück ! K.

Antwort
von alfalfa,

Nun, der Vetrag bzw die Police ist bindend. Gerne würde in der Vergangenheit eine lange Laufzeit vereinbart (80 Lebensjahr) mit früheren Auszahlungszeitpunkten. Maximiert die Courtage, reduziert den monatlichen Zahlbetrag. Gerne von 3 oder vier Buchstabenvertrieben.

So wie du es schreibst liest es sich sehr ungewöhnlich. Was ist das für eine LV? Klassische LV? Mit Fonds? Oder hast Du gar zwei Verträge über Kreuz. Das lässt sich ohne Akteneinsicht nicht eindeutig beantworten und wäre ein klassischer Fall für einen Versicherungsberater.

Antwort
von althaus,

Auf die Aussage eines Vertreters würde ich mich auf keinem Fall verlassen, die ist nämlich nichts wert. Es zählt das was auf der Police steht. Du hättest mal die Police kontrollieren sollen. Dumm gelaufen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten