Frage von sunnyberlin, 51

Lebensversicherung kündigen, da keine Überschussanteile mehr?

Ich überlege, ob ich eine Kapitalversicherung kündige, da es seit letztem Jahr keine Überschussanteile mehr gibt. Lohnt sich das dann wirklich nicht mehr, hier weiter einzuzahlen? Die Versicherung besteht seit 1989 und würde bis 12/2019 gehen.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Hanseat, 51

Hallo, ich hoffe Ihre Überlegung wurde nicht durch die sehr häufig unsachlich und undifferenzierte Berichterstattung der letzten Zeit ausgelöst. Ich kann Sobeyda nur beipflichten !

Sie haben einen steuerfreien Vertrag mit 3,5 % p.a. garantierter Verzinsung vor Kosten. Festgeld für 5 Jahre bringt momentan etwas über 2 % p.a. vor Steuern, also was ist die Alternative ?

Wenn Sie das Geld nicht unbedingt zur Ausgabendeckung brauchen, gibt es m.E. nach keinen vernünftigen Grund, diesen Vertrag zu kündigen.

VG,

Kommentar von sunnyberlin ,

Erst mal Danke! War bei einer Versicherungsagentur wegen Hausrat u. Haftpflicht und durch Zufall sah der Vertreter diese Versicherung und meinte, dass "die" (delta lloyd) doch gar kein Geld mehr haben und es fraglich sei, dass ich noch das bekomme, was versprochen war. Und dann die aktuellen Medien. Da bekam ich schon etwas Angst. Und klar kann man das Geld immer gut brauchen um das Konto auszugleichen, Urlaub vor der Tür, Türen streichen und Schuhe kaufen ;-)
Bin aber sehr froh, dass ich hier gefragt habe und werde nicht kündigen. Verstehe aber die Motive des Vertreters nicht. Evtl. wollte er mir eines seiner Produkte verkaufen, was aber ausfällt, da ich sagte, dann verwende ich das Geld und lege es nicht wieder an.

Antwort
von FinanztipDe, Business, 49

Immer diese Mär von den garantierten 3,5%... Bitte bitte liebe Leute, nehmt doch mal Eure Verträge und rechnet mal aus, was Ihr wirklich effektiv bekommt! Auf Finanztip.de findet Ihr einen Excelrechner dafür. Hier wurde schon erwähnt, dass eine Nettorendite von 2,5% wahrscheinlich ist. Das kommt übrigens zum einen von den Kosten und zum anderen von bereits garantierten Überschüssen. Zudem kann der Rückkaufswert durch die Sockelbeteiligung an den Bewertungsreserven so hoch sein, dass sich eine Kündigung dieses Jahr noch lohnt. Die garantierte Rendite ist dann <1%. Bitte also ganz unvoreingenommen durchrechnen, mit Festgeld vergleichen und dabei Steuervorteil abziehen.

Antwort
von betroffen, 42

Selbst wenn die Überschüsse zur Zeit nicht vorhanden sind

bekommst du für den Löwenanteil deiner Einzahlungen die 3,5% Garantiezins,

die bei Abschluss des Vertrags gegolten haben.

Antwort
von Power100, 43

Rechne dir einmal aus, wieviel Rendite der Vertrag wirklich bringt, garantiert. Und dann vergleiche, was du sonst so bekommen kannst.

Kommentar von sunnyberlin ,

Ja. Ist etwas über 3%. Danke sehr.

Kommentar von betroffen ,

Ich tippe auf eine Nettorendite von 2,50%. Zusätzlich bist du (deine Hinterbliebenen) noch versichert.

Kommentar von sunnyberlin ,

Nee, ist nur ne Kapital-Lebensversicherung mit festem Auszahlungstermin und Beitragsbefreitung bei BU. Aber 3,5% Garantiezins.

Antwort
von Sobeyda, 36

Ja, kündige die Versicherung. Aber überlege Dir vorher wo Du den Auszahlungsbetrag für 3,5% anlegen willst.

Kommentar von sunnyberlin ,

Wenn die Versicherung noch 5 Jahre läuft, kann ich mir nicht vorstellen, dass ich noch 3,5 % Zinsen bekomme...?

Kommentar von Sobeyda ,

Doch, 1989 gab es einen Höchstrechnungszins von 3,5% und der ist garantiert bis 2019!

Überschüssbeiteiligung ist nur das, was über 3,5% hinaus geht. Wenn z. B. die Gesamtverzinsung 5% wäre, dann wäre die Überschussbeteiligung 1,5%. Diese Überschunnbeteiligung gibt es nun leider nicht mehr. Aber die 3,5% gibt es immer.

Kommentar von sunnyberlin ,

Danke sehr für die ausführliche Antwort. Hatte ein Gespräch mit einem Versicherungsvertreter und der meinte, die Lloyd hat kein Geld mehr, ich solle ruhen lassen oder kündigen. Klar könnte ich das Geld gut gebrauchen ;-) aber die Ausführungen hier sind gut nachvollziehbar und ich weiß nicht, warum mir die Kündigung empfohlen wurde.

Kommentar von barmer ,

doch, jedes Jahr und vielleicht auch noch Schlussanteile ! Halten !

Antwort
von althaus, 35

Kluge Idee der Kapitalvernichtung. Auch wenn die Lebensversicherung s t e u e r f r e i !!!! nur noch 3% bringen wird in den nächsten Jahren, wirst Du mit Sicherheit keine Alternative der risikolosen Anlage zu diesem Zinsnineau finden. Meine Lebensversicherungen laufen noch bis 2016 / 2018 / 2020 und 2022, wohlgemerkt auch steuerfei!!! . So dumm wie Du diese auch irgendwie anzufassen bin ich nicht.

Kommentar von sunnyberlin ,

Danke für die Antwort, auch wenn ich dumm bin. Deswegen frage ich ja hier, weil ich nicht so viel Ahnung habe.

Kommentar von althaus ,

Gut daß Du finanzfrage.net kennst. Da kannst Du noch viel lernen.

Kommentar von althaus ,

Das war jetzt keine Beleidigung!!!! Habe auch schon sehr viele dumme Sachen gemacht! Leider. Da kannte ich das Forum noch nicht.

Antwort
von suedlaender, 28

Blödsinn. Natürlich bis 2019 weiter halten und einzahlen. Gründe hierfür wurden schon genannt.

Kommentar von sunnyberlin ,

Danke!

Antwort
von barmer, 28

Wahnsinn !

Eine LV mit einem Garantiezins von 3,5 oder 4 %, die auch noch steuerfrei ausgezahlt wird ! Wieso sollte man die kündigen ?

Weiterzahlen !

Gruss

Barmer

Kommentar von sunnyberlin ,

Danke. Bin froh, dass Ihr hier alle Ahnung habt und ehrlich seid. Hätte mich sonst falsch entschieden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community