Frage von Ron123,

lebensversicherung auszahlung, wohnhaft im ausland

Ich bekomme meine Lebenversicherung demnaechst ausgezahlt, die vor 2007 abgeschlossen wurde und ueber 12 Jahre Laufzeit hat. Seit einigen Jahren lebe ich im nicht-europaeischen Ausland um habe auch kein Bank konto mehr in Deutschland, mein staendiger dt Wohnsitz ist abgemeldet, besitze jedoch noch dt. Staatsbuergerschaft. Meine Frage ist: Muss ich in D. Steuern bezahlen auf die Auszahlung und was ist der beste Weg der Auszahlung, etc, kann man sich das Geld auf ein dt. Konto ueberweisen lassen was im Namen einer anderen Person gefuehrt wird ohne das diese Person steuerrechtlich benachteiligt wird?? Ueberweisen Lebensversicherungen auch ins Ausland, und muss man damit rechnen das man in dem jeweiligen Land dann Steuern zahlen muss? Vielen Dank fuer die Hilfe.

Antwort vom Steuerberater online erhalten
Anzeige

Schnelle und günstige Hilfe für Ihre Steuerfrage. Kompetent, von geprüften Steuerberatern.

Experten fragen

Antwort
von Privatier59,

und muss man damit rechnen das man in dem jeweiligen Land dann Steuern zahlen muss?

Alleine in der UN sind 193 Staaten organisiert, zieht man mal uns selber ab, bleiben nur noch 192 übrig, Du wirst Verständnis dafür haben, dass ich so kurz vor dem Frühstück keine Neigung verspüre, Dir für jedes davon die Steuersituation mitzuteilen. Wenn es Dich interessiert, dann klemm Dich an Google.

In Deutschland jedenfalls fallen keine Steuern an. Ob Deine Versicherung ins Ausland bezahlt erfährst Du am besten durch eine Anfrage. Ich sehe da keine Hinderungsgründe.

Das mit der Überweisung auf ein Konto einer anderen Person aber halte ich für eine schlechte Idee. Es gibt hierzulande umfangreiche Bestimmungen in Sachen Geldwäsche und Co und wenn ich das richtig erinnere, führt eine Zahlung der Versicherungssumme an Dritte auch zu einer Mitteilung an deutsche Behörden. Folge wäre, dass Dein Bekannter zunächst mal den gesamten Hintergrund erhellen müßte um nicht in Verdacht zu geraten, den Betrag geschenkt bekommen zu haben, was in der Tat bei Überschreiten der Freibeträge Schenkungsteuerpflicht auslösen würde.

Kommentar von EnnoBecker ,

Dir für jedes davon die Steuersituation mitzuteilen.

Also, du weißt doch auch gar nicht, ob es ein UN-Land ist. Da musst du schon stark frühstücken.

Andererseits wissen wir als erfahrene Forenleser, dass es nur zwei Sorten Länder gibt: Deutschland und Ausland, wobei sich letzteres in manchen Fragestellungen noch aufteilen kann in außereuropäisches Ausland und sonstiges Ausland.

Hast du dich noch nie gewundert, dass Miss Universe immer von der Erde kommt?

Kommentar von Privatier59 ,

Hast du dich noch nie gewundert, dass Miss Universe immer von der Erde kommt?

Sehr nachlässig von mir: Ich hätte mich erkundigen sollen, von welchem Planeten aus der Fragesteller seine Nachricht sendet.

Kommentar von EnnoBecker ,

Richtig.

Also muss das Problem über das Ausschlusverfahren gelöst werden. Ich lege vor:

Ein Vogone ist es nicht, denn dann würdest du schon auf dem Poesie-Würdigungs-Stuhl sitzen.

Kommentar von Privatier59 ,

Und ALF ist es auch nicht, der hätte mich schon entsaftet.

Kommentar von EnnoBecker ,

Und Vulkanier ist er auch nicht, das sagt mir die Logik.

Vielleicht hilft das ja:

wohnhaft im ausland

Wohnhaft. Also eher eine Diktatur.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community