Frage von wasserflasche42, 195

Lebe ich in einer eheähnliche Gemeinschaft?

Ich wohne seit 3 Jahren mit meiner Freundin zusammen in einer gemeinsam erworbenen Eigentumswohnung. Ich habe mir vor kurzem ein neues Auto gekauft, welches ich in den nächsten Wochen bekommen werde. Nun ist es so das die Versicherung für das Auto billiger werden würde, wenn ich in einer eheähnlichen Gemeinschaft lebe. Wir haben keine Kinder, Kredit für die Wohnung hat jeder seinen eigenen und auch ansonsten sind wir ziemlich unabhängig von einander. Lediglich die Haushalts und Haftpflichtversicherung haben wir gemeinsam.

Ist das eine eheähnliche Gemeinschaft? Kann ich das bei der Auto-Versicherung angeben? Und wenn nicht ab wann genau fängt eine eheähnliche Gemeinschaft an?

Danke schon mal für die Hilfe!

Antwort
von RHWWW, 117

Hallo,

vielleicht hilft das:

http://www.finanztip.de/eheaehnliche-gemeinschaft/

Ggf. gemeinsam mit dem Versicherungsexperten einige Sätze zu Papier bringen (die der Realität entsprechen) und dann gemeinsam unterschreiben.

Wenn die Versicherung diese Angaben dann akzeptiert, ist man auf der sicheren Seite. Es ist für alle ungünstig, wenn erst im Versicherungsfall die Verhältnisse geprüft werden.

Gruß

RHW

Antwort
von Franzl0503, 121

Randbemerkung:

"Gemeinsam erworbene ETW, Kredit für die Wohnung hat jeder seinen eigenen". Dies bedeutet nicht zwangsläufig, dass nur der jeweilige Bruchteil belastet wurde.

Vollstreckungsmaßnahmen in einen Bruchteil bleiben erfahrungsgemäß  (fast)  immer erfolglos, so dass vermutlich für alle Darlehen die ETW als Ganzes haftet.

Mag sein, dass die Gläubiger ausnahmsweise auf die gesamtschuldnerische persönliche Haftung verzichtet haben, nicht jedoch auf die dingliche Haftung sämtlicher Bruchteile.

Antwort
von Privatier59, 120

Schau Dir mal diesen Beitrag an:

https://de.wikipedia.org/wiki/Ehe%C3%A4hnliche_Gemeinschaft

Ich meine, dass bei Dir alle wesentlichen Kriterien erfüllt sind. Kannst Du getrost ankreuzen.

Kommentar von wasserflasche42 ,

Vielen Dank für die Antwort! Den Artikel habe ich vor meiner Frage auch schon gefunden, bin daraus aber nicht so recht schlau geworden bzw. mir immer noch unsicher ob das bei mir tatsächlich der Fall ist...

Da du das aber so siehst wie ich, nämlich das es eine eheähnliche Gemeinschaft ist, bin ich mir jetzt zumindest etwas sicherer...

Antwort
von Rat2010, 85

Aber so was von!

Tipp: So was hieß früher, als die Frauen den Namen vom Mann noch angenommen haben, mal Schrägstrich-Ehe. Wenn ihr also zwei Namen am Klingelschild habt, ist es eine eheähnliche Gemeinschaft.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten