Frage von petermann,

Lautes Knacken und Rauschen aus den Heizungsrohren - ein Grund für Mietminderung?

Sind Laute Geräusche aus den Heizungsrohren ein hinreichender Grund um eine Mietminderung zu erwirken?

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Mietrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von imager761,

Sind Laute Geräusche aus den Heizungsrohren ein hinreichender Grund um eine Mietminderung zu erwirken?

So pauschal sicherlich nicht.

Knacken durch Ausdehnung des Metalls bei unterschiedlichen Temparaturen (Nachtabsenkung) oder Rauschen (Lauf der Wärmepumpe) mag ja bes. nachts ebenso nerven wie eine tickende Uhr, wäre aber eben kein Mietmangel i. S. d. Gesetzes :-O

Darüberhinaus gilt:

Eine Mietminderung setzt einen erheblichen Mangel voraus.

Dann einen Mangel, den der VM zu vertreten hat: Ungedämmte Rohre wären eben kein Mangel, da der Zustand bei Einzug gegeben war.

Da macht es Sinn, die Werte mal objektiv eine zeitlang mit einem Leihgerät nach DIN 4109 zu messen und sich mit dem VM darüber zu unterhalten.

Denn eine ungerechtfertigte Mietminderung stellt einen Zahlungsverzig dar, der qualifiziert abgemahnt und mit Kündigung bedroht werden darf :-)

G imager761

Antwort
von amadeusmozart,

Ja, ein typischer Fall. Wenn die Geräusche auch nach mehrmaligen Hinweisen beim Vermieter nicht behoben worden sind und permanent auftreten kann eine Mietminderung von bis zu 10% erwirkt werden. Rechtssprechung dazu: AG Hamburg, 49 C836/86.

Antwort
von Privatier59,

Das kommt darauf an: Z.B. auf die Tageszeit in der die Belästigung auftritt und auf die Räume, in denen sie auftritt. Die Rechtsprechung nimmt Minderungsquoten von bis zu 17% an, allerdings nur in den Monaten, in denen die Geräusche tatsächlich auftreten. Teilweise wird zusätzlich verlangt, dass eine bestimmte Lautstärke überschritten sein muß:

http://www.hanhoerster.de/html/mietminderung_heizung.htm

Antwort
von Zitterbacke,

Die Schmerzgrenze für unsere Ohren liegt bei 120 Dezibel, aber auch Straßenlärm mit rund 80 Dezibel kann auf Dauer krank machen. Messen lassen!! Wenn Gesundheitsgefahr besteht , den Vermieter um Abhilfe bitten(Frist). Dann evtl. MM. Gruß Z... .

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community