Frage von quasiant 27.06.2011

Lässt sich eine Tierbetreuung in der eigenen Wohnung wirklich von der Steuer absetzen?

  • Hilfreichste Antwort von LittleArrow 27.06.2011
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Kommt vielleicht drauf an!

    Es gibt zwar dieses Aktenzeichen (FG Münster, Az. 6 K 3010/10 E), aber kein Urteil, sondern nur einen Vergleich! Nach meinen Recherchen wurde eine tierärztliche Behandlung eines Pferdes vorgenommen (sozusagen "eine Sache im Haushalt"). Mit Hundebetreuung und -sitting hatte das wenig zu tun.

    Man kann sich daher nicht auf ein Urteil berufen, sondern nur auf einen Vergleich und müßte im Falle des zu erwartenden Ablehnens durch das FA selber klagen.

  • Antwort von polarit 27.06.2011
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Für die Urlaubszeit geht es auf jeden Fall. Wenn das Finanzamt es nicht anerkennt, kann man sich auf das Urteil des Finanzgerichtes Münster, Az. 6 K 3010/10 E berufen. Ob es aber während der normalen Arbeitszeit auch gültig ist, kann ich nicht sagen.

  • Antwort von gandalf94305 27.06.2011
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Ja, das kann eine haushaltsnahe Dienstleistung sein, sofern die Leistungen im Haus bzw. Garten erbracht werden. Besteht das im Gassigehen, so kann es schon wieder fragwürdig werden.

    Wichtig ist jedoch auch, daß Du eine Rechnung mit ausgewiesener Mehrwertsteuer bekommst, die unbar bezahlt wird. Daran scheitert es oft, denn wird diese Rechnung von Dir eingereicht, weiß das Finanzamt von den Einkünften des Hundesitters und wird entsprechend Steuern darauf verlangen. Umm...

  • Antwort von Mandrake 27.06.2011
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Zumindest bei der Betreuung im Urlaub wurde die Tierbetreuung vom Finanzgericht Münster als haushaltsnahe Dienstleistung anerkannt!

    http://www.vivatier.com/Artikel/Tierbetreuung_ist_steuerlich_absetzbar

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen
Diese Frage und Antworten teilen:

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!