Frage von Fear24, 124

Lässt Inkassobüro mich wirklich in Ruhe nach Erledigungsschreiben? Abschließende Frage zum Thema.

Hallo,

ich hatte Schulden bei einem Inkassobüro (Kohl GmbH & Co. KG), welches auch einen Vollstreckungstitel gegen mich erwirkt hatte. Die Schulden habe ich bereits komplett bezahlt und ich habe auch bereits ein einfaches Erledigungsschreiben bekommen. Allerdings wurde mir der entwertete Titel nicht zurückgeschickt, da dieser laut mehrfacher telefonischer Auskunft des Inkassobüros bereits vernichtet sei. Ich habe einen Anwalt eingeschaltet, der daraufhin das Inkassobüro angeschrieben hat mit der Aufforderung, den entwerteten Titel oder eine Anerkenntnis, dass die Schuld aus dem Titel erloschen ist, bis zum 25.04. zuzuschicken. In dem Schreiben hat er auch mit einer negativen Feststellungsklage gedroht, falls das Inkassobüro bis zum 25.04. nicht reagiert. Mein Anwalt ging davon aus, dass das Inkassobüro bis zum 25.04. sicherlich antworten wird, um das Gerichtsverfahren und somit zusätzliche Kosten zu vermeiden. Nur leider hat sich das Inkassobüro bis zum 25.04. nicht gemeldet. Da mich das belastet hat, habe ich das Inkassobüro am 25.04. zwei Mal angerufen. Ich habe mit zwei verschiedenen Mitarbeiterinnen gesprochen, welchen ich einige Fragen stellte. Beide versicherten mir, dass der Titel bereits geschreddert wurde. Auf meine Sorge, dass ich irgendwann nochmal wegen dem gleichen Titel vollstreckt werde, antwortete die Dame, dass die sowas nicht dürfen und sich strafbar machen würden. Zudem sagte sie, dass die Kohl KG im Bundesverband Deutscher Inkasso-Unternehmen ist und dass sie bereits seit über 40 Jahren existieren. So einen Betrug (also doppelt vollstrecken oder Titel verkaufen) könnten sie sich nicht erlauben. Sie sagte ebenfalls, dass die Kohl KG Titel höchstens an den Ursprungsgläubiger zurückgeben könnte, wenn sie nichts erreichen können. Auf meine Frage, ob ich wirklich nichts mehr bezahlen muss zu dem Aktenzeichen, wurde mir versichert, dass ich wirklich nichts mehr bezahlen muss. Es wurde gesagt, dass sich kein Mensch mehr die Akte angeschaut hätte, wenn ich dort nicht angerufen hätte. Zudem wurde nochmal erwähnt, dass meine Bank und ich das Erledigungsschreiben bekommen haben. Da die eine Dame gemerkt hat, wie groß meine Sorgen waren, sagte sie auch, dass ich beruhigt ins Wochenende gehen kann. Dann habe ich sie noch auf das Anwaltsschreiben angesprochen. Sie sagte, das Anwaltsschreiben liegt ihnen vor, aber sie reagieren darauf nicht, weil für sie alles erledigt ist. Ich habe denen dann gesagt, dass sie von meinem Anwalt nichts mehr hören werden, da ich mit dem Thema abschließen will. Ich rief dann meinen Anwalt an und sagte ihm, dass ich auf die Klage vor Gericht verzichte, weil ich Angst habe, dass ich den Prozess verlieren könnte. Mich hat es auch gewundert, dass Kohl nicht auf das Schreiben reagiert hat. Hatten die keine Angst vor den Gerichtskosten? Aus Angst verzichte ich deshalb lieber auf den Titel, wenn ich dafür meine Ruhe vor Kohl habe.

Frage nach Eurer Meinung: Wird Kohl mir nun wirklich keine Rechnung mehr schicken?

Support

Liebe/r Fear24,

bitte verzichte in Zukunft drauf deine Fragen mit gleichem oder ähnlichem Inhalt mehrfach zu veröffentlichen. Es reicht diese einmal zu stellen und alles weitere Mittels Kommentarfunktion nachzureichen.

Herzliche Grüsse

Jürgen vom finanzfrage.net-Support

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Rechtsfrage. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von Privatier59, 99
Wird Kohl mir nun wirklich keine Rechnung mehr schicken?

Wemm Du denen genau so oft und so lang schreibst wie uns, zahlen die Dir noch Geld um in Ruhe gelassen zu werden.

Insofern -aus leidvoller Erfahrung- ein Tipp: Lange E-Mail kratzen keinen Menschen weil man da auf die "Löschtaste" drücken kann und -schwuppdiewupp- ist der ganze Driss weg. Wer leiden lassen will, greift zum Papier und zum Kuli. Nichts quält mehr als lange handgeschriebene Briefe in krakeliger Kinderschrift. Keinesfalls unter 20 Seiten bleiben! Das macht nicht nur Eindruck, es verbreitet auch Furcht.

Kommentar von Fear24 ,

Ich schreibe denen garnicht mehr, ich habe dort nur schon mehrfach angerufen.

Kommentar von Privatier59 ,

"Wer schreibt der bleibt" Die rennst, bzw. telefonierst, in Dein Unglück.

Kommentar von EXinkassoMA ,

Lass doch die Anrufe !!!

Du sprichst nur mit weisungsgebundenen Call Agents

Du hast einfach zuviel Respekt

Es ist doch nur ein Inkassobüro

Kommentar von Gaenseliesel ,

Fear24, bei deiner Hartnäckigkeit dem Inkassobüro gegenüber würde es mich nicht wundern, wenn dir eine Anzeige ins Haus flattert zu dem Vorwurf der " Belästigung " !

Gib einfach Ruhe ! ! ! K.

Antwort
von EXinkassoMA, 89

Auch wenn Inkassofirmen wie Kohl es Faustdick hinter den Ohren haben kann Dir nichts passieren

Wie schon mehrfach gesagt :

Mit dem Erledigungsschreiben bist Du aus dem Schneider

Du machst Dir einfach nur unnötig Sorgen

Kommentar von Fear24 ,

Danke für Deine Antwort =) Ich versuche wirklich, mir in Zukunft keinerlei Sorgen mehr zu machen. Dass ich soviel Angst vor Kohl habe, liegt daran, dass ich ein sehr labiler Mensch bin. Ich habe Angst, dass ich Kohl nie wieder loswerde. Es wäre nämlich ein tolles Gefühl, schuldenfrei zu sein und keine Sorgen mehr zu haben. Ich werde auch Deinen Ratschlag befolgen und dort nicht mehr anrufen, da man mir bei Kohl eh schon mehrfach versichert hat, dass ich nichts mehr bezahlen muss. Ein weiterer Anruf würde eh wieder die gleiche Antwort bringen. Nochmal danke für Deine Antwort =)

Kommentar von EXinkassoMA ,

Du bist 24 Jahre ?

Kommentar von Fear24 ,

Fast richtig, ich bin mittlerweile 25 Jahre alt.

Kommentar von EXinkassoMA ,

Gibts was neues in Sachen Kohl ?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community