Frage von Tanjaaust,

Kurzarbeitergeld bei Krankmeldung

Hallo! Die Firma meines Mannes hat seit 02/2013 Kurzarbeit angemeldet. Die Arbeiter dürfen 2 bis 3 Tage pro Woche arbeiten. Mein Mann war von Montag bis Donnerstag krankgeschrieben und am Freitag war Kurzarbeit. Bei der Abrechnung stellte sich heraus, dass alle 5 Tage als Kurzarbeit berechnet wurden. ie Sekretärin hat erklärt: wenn vor oder nach dem Kranksein ein Kurzarbeitstag war, dann werden alle Tage so berechnet. Und genauso ist das mit den gesetzlichen Feiertagen. Vor Karfreitag war Kurzarbeit, also sind Karfreitag und Ostermontag Kurzarbeit. Ist das wirklich so?! MfG Tanjaaust

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Zitterbacke,

Wenn im Unternehmen Kurzarbeit eingeführt wird, wirkt sich die Arbeitszeitverkürzung auch auf die Lohnfortzahlung aus. Vielleicht hilft dir diese Seite weiter :

http://www.joppo.de/recht/sozialrecht/kurzarbeit/krankheit.html

Eine Nachfrage bei der Arbeitsagentur sollte auch hilfreich sein !!

Gruß Z... .

Antwort
von Primus,

Jeder Arbeitnehmer, der in einer Phase der Kurzarbeit erkrankt, erhält auch weiterhin bei Krankheit in Kurzarbeit die Leistungen des Staates als Ergänzung zur reduzierten Lohnfortzahlung durch den Arbeitgeber, die entsprechend der geleisteten Arbeit berechnet wird.

Auch in den Fällen, in denen Mitarbeiter während der Kurzarbeit Urlaub haben und zum Zeitpunkt der Rückkehr an den Arbeitsplatz erkranken, beziehen während ihrer Krankheit bei Kurzarbeit weiterhin Kurzarbeitergeld.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten